Wechselobjektive fürs iPhone

Wechselobjektive für das iPhone können durch die iPhone-Hülle am Handy angebracht werden. Die Erfindung kommt aus Japan und ermöglicht Fotoaufnahmen in Weitwinkeloptik bishin zu Bildern im Makro-Bereich.

Wechselobjektive fürs iPhone

Die Wechselobjektive können an der iPhone-Hülle angeschraubt werden, die ein dafür vorgesehenes Gewinde an der Rückseite hat. Das Gewinde befindet sich über der Kameralinse des Handys und ermöglicht Fotos in Super-Weitwinkeloptik bis hin zum Marko-Bereich. Die iPhone-Hülle ist für rund 136,- Euro zu haben, die Wechselobjekte kosten lediglich zwischen 14,- und 41,- Euro.

Die iPhone-Hülle für die Wechselobjektive wiegt 48 bis 50 Gramm und ist aus Duralumin gefertigt. Diese Aluminium-Legierung wird aufgrund ihrer besonderen Robustheit auch im Flugzeugbau verwendet. Die iPhone-Hülle schützt das Handy aber weder  Stößen, noch vor Staub, Wasser oder Schmutz. Auch beeinträchtigt die Hülle „Simplex“ den  WLAN-, GPS-, GSM- und 3G-Empfang.

iPhone-Hülle für Wechselobjektive – „Simplex“ und „Quattro“

Ein anders Modell der iPhone-Hülle zum Anbringen von Wechselobjektiven namens „Quattro“ ist für umgerechntet 150,- Euro zu haben. Bis auf das Design besitzt diese Hülle die gleichen Eigenschaften wie „Simplex“. „Quattro“ gibt es in den Farben Gold oder Silber und die Rückseite ist mit Leder bestückt, die an die klassischen Analog-Kameras erinnern soll.

Verkauft werden die Wechselobjektive und die iPhone-Hülle vom japanischen Hersteller Factron. Die Hüllen passen sowohl auf das iPhone-Modelle 3G und 3GS. Über die Webseite des Unternehmens sind die Wechselobjektive und die iPhone-Hüllen erhältlich.

3 Meinungen

  1. Michael Stange Fotograf Osnabrück

    erstaunlich, was so alles für das iPhone gibt. Jede Woche höre ich von immer mehr unglaublichen Dingen und da sage einer, es gebe keine Kreativität mehr. Aplle hat halt geschafft aus einem Handy ein Ding zu machen, was jeder haben will und alle wollen etwas dafür machen.

  2. da muss ich meinem vorschreiber zustimmen. erstaunlich ist es auf alle fälle, auf was für ideen die lieben aplle leute kommen. jedoch habe ich es bis jetzt erfolgreich geschafft diesem trend aus dem weg zu gehen 😉 ein handy bleibt ein handy und eine kamera eine kamera. besser investiert man das geld für ein richtiges objektiv für ne richtige kamera. das zahlt sich wirklich aus 🙂

    liebe grüße aus köln!

  3. Kann mich Mia nur anschließen. Nette Spielerei fürs iPhone, aber für die 150 Euro sollte man sich lieber Objektive für eine richtige DSLR kaufen. Denn aus ein iPhone mit Objektiv, wird auch keine bessere Kamera drauß.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.