Wasserspiel im Teich selbst bauen: Mit Do It Yourself ist es viel kostengünstiger

Wer ein Wasserspiel selbst bauen möchte, muss kein Handwerksprofi sein. Man benötigt nur einige Dinge und etwas Zeit, um den Garten zu verschönern. Ein Wasserspiel sorgt für ein harmonisches und entspannendes Ambiente, besonders wenn man im eigenen Garten für besondere Akzente sorgen will.

Wasserspiel selbst bauen: Was wird benötigt?

  • Teich
  • Pumpe
  • Drahtkäfig
  • Topf
  • Verlängerungskabel
  • Ziersteine
  • Wasserpflanzen

 

Wasserspiel selbst bauen: So wird's gemacht!

1

Die passende Pumpe aussuchen

Als erstes braucht man eine Pumpe. Diese erhält man im Baumarkt oder auch im Internet. Bei der Auswahl ist es wichtig darauf zu achten, welche Größe die Pumpe hat und was für Fontänen sie produziert. Deshalb sollte man sich vorab beraten lassen, um den passenden Pumpentyp auszusuchen.

2

Stromzufuhr bedenken

Ein anderer wichtiger Punkt bei der Do-it-yourself-Methode ist die Stromzufuhr. Bevor man mit den Arbeiten beginnt, sollte man sich Gedanken machen, wie man die Pumpe mit Strom antreibt. Eine Steckdose in der Nähe des Teiches ist optimal. Mit Verlängerungskabeln, die man in die Gartenumgebung integriert und dekorativ versteckt, erhält die Pumpe dauerhaft Strom. Oder man greift zu einer Solar-Pumpe.

3

Pumpen-Vorrichtung bauen

Möchte man im Teich ein Wasserspiel selbst bauen, ist es sinnvoll einen kleinen Käfig, einen Topf oder Schale für die Pumpe zu besorgen, um diese zu fixieren. Zudem kann man die Pumpe mit Draht, Steinen oder Paketband in der Vorrichtung festmachen. Diese Vorrichtung stellt man dann in den Teich. Jetzt ist der größte Teil beim Wasserspiel selber bauen erledigt. Was nun folgt, sind kleine Abmessungs-Arbeiten, die das Wasserspiel optimieren.

4

Pumpen-Vorrichtung fixieren und verzieren

Steht die Pumpe beispielsweise zu niedrig im Wasser und es entsteht keine schöne Fontäne, muss man die Pumpen-Vorrichtung erhöhen. Das geht sehr einfach mit Backsteinen, wobei es wichtig ist, dass man darauf achtet, dass die Vorrichtung nicht runterfällt. Hat man einen großen Topf gewählt, kann man diesen mit schönen Steinen befüllen, sodass der Hals der Pumpe und einige Ziersteine über der Wasseroberfläche herausgucken. So sorgt man dafür, dass die Pumpe nicht sichtbar ist und mitten im Teich eine kleine Steininsel entsteht.

5

Kreativ werden

Natürlich kann man beim Wasserspiel selbst bauen zu allen möglichen kreativen Varianten greifen: Wasserpflanzen können die Pumpe verdecken oder man integriert die Pumpe in eine Statue. Hauptsache es passt zum Ambiente des Gartens und die Vorrichtung ist sicher fixiert.

  Zeitaufwand: 120 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.