Was tun gegen krause Haare?

Permanente Glättung bei krausem Haar?

Krause Haare sind für viele Frauen ein absolutes Problem, da sie sich oft nur schwierig stylen lassen und im Endeffekt nicht genug glänzen. Aber eine permanente Glättung, wie sie zum Beispiel beim Friseur angeboten wird, sollte vermieden werden.

Zwar sehen die Haare nach so einer Glättung sehr hübsch aus, doch schon nach wenigen Wochen wird der wirkliche Schaden sichtbar sein. Den Haaren wird nämlich mit chemischen Substanzen stark geschadet. Dadurch werden sie sehr schnell brüchig und trocken, sodass sie sehr schnell den ursprünglichen Glanz verlieren. Außerdem muss nach einer permanenten Glättung immer wieder am Ansatz nach geglättet werden, da das Haar sonst ungleichmäßig wirkt. Um dieses Desaster zu vermeiden und dennoch schöne Haare zu haben, empfehlen wir Ihnen einige Pflegetipps, die bei regelmäßiger Anwendung Ihr Haar in voller Schönheit erstrahlen lassen.

Krause Haare bändigen: Was wird benötigt

  • pflegendes Shampoo
  • intensive Haarkur
  • Spülung für krauses oder trockenes Haar
  • Föhnspray
  • Thermogel
  • Harrglätter mit Teflon- oder Keramikbeschichtung
  • Haarspray

 

Krause Haare bändigen: So wirds gemacht!

1

Krause Haare richtig pflegen

Waschen Sie Ihre Haare nur mit einem Shampoo einer speziellen Pflegeserie für krause Haare.

2
Benutzen Sie immer nach der Shampoowäsche eine passende Haarspülung und ein bis drei Mal die Woche eine Intensivkur.

3
Lassen Sie Ihr Haar am Besten immer lufttrocknen, denn die heiße Föhnluft trocknet Ihr Haar zu stark aus.

4
Wenn es doch einmal schnell gehen muss, föhnen Sie nur bei kalten Temperaturen und benutzen Sie zusätzlich ein Föhnspray, das Ihre Haare schützt.

5
Bürsten Sie Ihr Haar erst, wenn es trocken ist. Denn nasses Haar ist viel empfindlicher und kann daher beim kämmen schneller brechen.  

6

Krause Haare richtig glätten

Auch wenn Sie krause Haare glätten möchten, sollten Sie warten bis sie vollkommen trocken sind.

7
Zum Glätten empfiehlt sich ein Glätteisen, das Hitzeplatten aus Keramik oder Teflon hat. Dieses Material greift die Haare nämlich weniger an und wird dazu noch schneller heiß.

8
Ein schützendes Thermogel für krause Haare ist beim Glätten ebenfalls ein Muss! Reiben Sie es dafür einfach vor dem Glätten in die Haare.

9
Beim Glätten die obere Haarpartie zuerst abtrennen und nur die untere glätten. Wenn dann alles abgekühlt ist, können Sie auch die obere Partie glätten.

10
Zum Schluss die Frisur mit einem Haarspray fixieren.

Tipps und Hinweise

  • Eine Ölmaske kann für krauses Haar manchmal Wunder wirken. Dafür einfach Oliven- oder Klettenwurzelöl in den Haaren verreiben. 10-15 Minuten einwirken lassen und dann sorgfältig ausspülen.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.