Vinyl-Revival: Verkäufe im UK so hoch wie 1991

Vinyl-Revival: Verkäufe im UK so hoch wie 1991

Runde Sache für Plattenverkäufer: In Großbritannien hat der Abverkauf von Schallplatten neue Rekordzahlen verbucht. 2016 gingen dort mehr als 3,2 Millionen Scheiben über den Tresen.

Mehr Umsatz als mit digitalen Downloads

Wie der Verband der britischen Musikindustrie BPI mitteilte, sind die Verkäufe von Vinyl-Tonträgern auf der Insel auf den höchsten Stand seit dem Jahr 1991 angestiegen – genau genommen um 53 Prozent oder mehr als 3,2 Millionen Stück. Die seit fast zehn Jahren wieder ansteigende Nachfrage nach Vinyl hat am Gesamtabsatz von Tonträgern in den UK einen Anteil von fünf Prozent. Anfang Dezember letzten Jahres überstieg der Absatz von Vinyl-Scheiben sogar den von digitalen Downloads: In dem Zeitraum wurden Platten im Wert von 2,4 Millionen britischen Pfund verkauft, während es die Titel aus dem Netz nur auf 2,1 Millionen Pfund brachten – sicherlich auch eine Folge des Vorweihnachtsgeschäfts.

Neue Vertriebswege                                 

Die Rückkehr des Vinyls in Großbritannien ist in erster Linie darauf zurückzuführen, dass mehr Läden und Ladenketten es wieder in ihr Sortiment aufgenommen haben. Zudem zeichnet sich ein Trend ab: Das junge Fanpublikum nutzt zwar Online-Streaming, um neue Klänge zu entdecken – kauft sich ihre Lieblingsmucke dann aber letztendlich als Vinyl-LP. Nummer Eins auf der Insel war beim Plattenabsatz übrigens der zu Beginn des letzten Jahres verstorbene David Bowie: Fünf seiner Scheiben finden sich unter den 30 meistverkauften LPs des letzten Jahres in GB, sein letztes Album „Blackstar“ kam sogar auf die Position Nummer eins.

Vinylzuwächse auch in Deutschland

In Deutschland ist Vinyl ebenfalls wieder im Begriff, sich Marktanteile zurückzuerobern – allerdings in etwas kleineren Stückzahlen. Wie der Bundesverband Musikindustrie im Oktober 2016 bekannt gab, sind in den ersten neun Monaten des vergangenen Jahres bereits so viele schwarze Scheiben verkauft worden wie im gesamten Jahr 2015: In Umsatzzahlen sind das 47 Millionen Euro, und ein Wachstum von etwa 49 Prozent. Ein nationaler Aufwärtstrend ist beim Vinyl seit dem Jahr 2007 zu verzeichnen.

Bildquelle: Thinkstock, 158272123, iStock, kyoshino

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.