Urban Style: Was ist das und wo bekommt man ihn?

Wer die Menschen einer Großstadt beobachtet, wird schnell feststellen, dass modisch gesehen so ziemlich alles erlaubt ist. Jeder trägt die Kleidung, die ihm gefällt und kombiniert sie ungeniert mit Accessoires, die konservative Modebewusste zumindest in Erstaunen versetzt. Die Basics dieser kreativen Mode sind durchaus klassischen Ursprungs, bekommen jedoch durch kleine Veränderungen einen modernen Touch: Sakkos oder Anzüge in schlichtem Schwarz oder Grau sind eng geschnitten. Dazu trägt man(n) zum Beispiel gleichfarbige oder auch bunte Chucks. 

Urban Style: Was wird benötigt?

  • Oversized T-Shirts
  • Trenchcoats
  • Enge Anzughosen
  • Auffälligen Schmuck
  • Chucks
  • Vintage-Kleidung
  • dicke Hornbrillen
  • Plateau-Schuhe
  • schlichte enge Sakkos
  • Strickmützen, alte Herrenhüte, Schiebermützen

 

Urban Style: So wird's gemacht!

1

Extreme Schnitte & Mustermix

T-Shirts, Cardigans und Trenchcoats gehören ebenfalls zu den Basics des Urban Style, natürlich in anderen Schnittformen. Ausschnitte sind extrem tief, Knopfleisten besonders lang. Mäntel kommen generell mit witzigen Details daher und haben zum Beispiel bunte Ärmel, einen farbigen Kunstpelzkragen oder sind einfach nur weit geschnitten. Karomuster in allen Variationen ziehen sich durch die gesamte Urban-Kollektion. Zu bekommen ist die ausgefallene Mode auch online bei Urban Outfitters. In der UO-Community können Sie einen Blick hinter die Kulissen der Firma werfen und mehr über den Urban Style erfahren.

2

Must-Haves: auffällige Accessoires

Um eine individuelle Note in seinen eigenen Urban Style zu bekommen, sind Accessoires absolut unumgänglich. Ob Vintage-Gürtel, Nerd-Brillen oder Herrenhüte, wie man sie in den 1950er Jahren trug, alles kann miteinander kombiniert werden. Witziger Schmuck kann auch durch zweckentfremdete Dinge entstehen, wie etwa ein Fahrradschloss als Kette. In den Großstädten anderer Kontinente sieht der Urban Style wieder ganz anders aus. So bietet die kalifornische Firma American Apparel vor allem Indie-, Vintage– und Retro-Mode an. Das Label ist aber inzwischen auf der ganzen Welt und auch in Berlin zu finden. Im Online-Shop können Sie die Produkte ebenfalls erwerben.

Tipps und Hinweise

  • Fragen Sie doch mal Ihre Eltern oder Großeltern, ob Sie in deren Kleiderschränken stöbern dürfen. Dort finden Sie bestimmt einige Stücke, die Sie gut kombinieren können.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.