Ugliest Tattoos: Die Galerie des Bedauerns

Tattoos- ein Bild wird mittels Farbe und einer Nadel dauerhaft unter die Haut gebracht. Für die einen ist es ein rituelles Zeichen (z.B. in Naturvölkern), für die anderen eine Abgrenzung von der Masse und für wieder andere ist ein Tattoo bloßer Körperschmuck. Die Gründe sich inken zu lassen sind mehr als vielfältig.

Ganz gleich aus welchem Grund man sich ein Tattoo stechen lässt- einen Wunsch haben alle: Gut soll es aussehen und sauber gestochen muss es sein. Das der Beruf des Tattoowierers aber nicht geschützt ist und sich praktisch jeder das passende Zubehör besorgen kann, darf sich auch jeder so nennen und anfangen zu stechen. Natürlich gibt es auch unter den Profis gute und schlechte Inker.

Fakt ist aber, dass wenn die Motive schlecht gestochen sind, der Träger nicht lange Freude daran haben wird.

Ugliestattoos – der Blog für schlechte Tattoos

Verkorkste Tattoos (und solche von denen gemeint wird, dass sie schrecklich sind) werden auf der Seite ugliesttattoos.failblog.org gesammelt und können bewertet werden.
In der Galerie sind Fotos von allen möglichen Körperbildern an zig Stellen zu finden. Von Tribals über Comicpiekserein bishin zu ganzen Körperbemalungen ist so ziemlich keine Tattooart vor den Bewertungen der User sicher.

Dieser Blog dient im Grunde dazu Tattoofotos hochzuladen und dann bewerten zu lassen. Der Name lässt zwar auf rein schlechte Bilder schließen, doch es sind auch gut gemachte und witzige dabei. Es ist halt alles eine Frage des Geschmacks.

Schreckliches Tattoo loswerden?

Es hält sich mittlerweile harthnäckig das Gerücht, dass man ein Tattoo ja jederzeit entfernen könne, wenn man es nicht mehr mag. Das stimmt allerdings nur zur Hälfte. Zwar ist eine Entfernung mittels eines Lasers möglich, jedoch ist das kein Spaziergang. Bei der Lasermethode sind viele Sitzungen nötig um die Farbpartikel, bzw. deren Spaltprodukte aus der Haut zu bekommen. Oftmals kommt es zur Narbenbildung, die je nach Mensch unterschiedlich stark ausfällt. Man muss sich also ganz genau im klaren sein was einem lieber ist. Schmerzhaft ist die Laser Entfernung obendrein.

Eine andere Möglichkeit wäre das betreffende Hauttsück chirugisch zu entfernen. Doch auch hier sind Schmerzen und Narben in Kauf zu nehmen. Und natürlich das Risiko einer Narkose bzw. OP.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.