Übungen in der Physiotherapie

Ob Knie- oder Rückenbeschwerden, die Übungsformen sind mannigfaltig und versprechen meist Linderung bei Schmerzen. Im Folgenden soll eine Auswahl an physiotherapeutischen Übungen vorgestellt werden.

1. Übung zur Kräftigung der Hals-Nacken-Muskulatur

Dazu setzt man sich aufrecht auf einen Stuhl. Optional kann man auch die Schneidersitz-Position einnehmen. Wichtig bei dieser Übung ist, dass der Rücken gerade ist und eine Spannung im mittleren Körper besteht. Die Übung absolviert man, indem die verschränkten Hände an die Stirn gelegt werden und dabei ein Widerstand gegen die Hände aufgebaut wird. Auf eine gleichmäßige Atmung sollte unbedingt geachtet werden.

2. Übung zur Stärkung der Nacken-Schultermuskulatur

Dazu setzt man sich aufrecht auf einen Stuhl und verschränkt die Hände hinter dem Kopf. Durch Druck gegen die Hände sollte langsam Spannung gegen die Hände aufgebaut werden, die anschließend wieder langsam gelockert werden soll. Dabei die Schultern nach oben ziehen, Spannung aufbauen und diese halten. Dann die Spannung langsam wieder lösen und durch kreisende Bewegungen die Schultern lockern. Auch hierbei ist wieder auf eine gleichmäßige Atmung bei der Physiotherapie zu achten.

3. Übung zur Stärkung der Rückenmuskulatur

Dazu begibt man sich in Bauchlage. Darauf achten, dass kein Hohlkreuz entsteht. Die Arme befinden sich in U-Form neben dem Kopf und die Fußspitzen sind aufgestellt. Nun die Arme anheben und die Schulterblätter langsam Richtung Wirbelsäule zusammenschieben. Die Wirbelsäule bildet eine Linie, wobei der Blick zum Boden gerichtet ist.

4. Übung zur Kräftigung der Rumpfmuskulatur

Hierzu begibt man sich in Rückenlage und stellt die Füße etwa schulterbreit auseinander auf den Boden. Anschließend hebt man die Hüfte an, um eine Anspannung der Gesäß- und Bauchmuskulatur zu bewirken. Der Rumpf sollte dabei eine Linie ergeben. Die Spannung für eine kurze Zeit halten und dann die Hüfte langsam wieder absenken.

5. Training des Gleichgewichts durch Stärkung der Gesäß- und Rückenmuskulatur

Die Ausgangsstellung ist hierbei der Vierfüßlerstand. Mit leicht gebeugten Ellenbogen auf den Knien abstützen. Dabei den Rücken durch Anspannung der Bauch- und Gesäßmuskeln gerade halten. Das rechte Bein nach hinten strecken und den linken Arm nach vorne strecken. Dann die Position wechseln. Die Übung sollte so ausgeführt werden, dass Kopf, Arme, Rücken und Beine eine gerade Linie bilden.

Generell ist ein leichtes Training zum Muskelaufbau stets zu empfehlen.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.