Tschüss Kopfschmerzen, ich schaffe es auch ohne Tabletten!

Wenn Kälte krank macht: Fünf Krankheiten, die bei Kälte schlimmer werden

Pocht oder drückt es im Kopf? Sicher ist: Kopfschmerzen sind die Volkskrankheit Nummer 1. Drei Viertel der Deutschen leiden darunter, meist unter einem Spannungsschmerz. Wir verraten, was Sie tun können, ohne sofort eine Schmerztablette einzuwerfen.


Der Schmerz im Kopf kann auch von zu wenig Flüssigkeit kommen, wenn man also zu wenig trinkt. Mindestens eineinhalb Liter Wasser braucht unser Körper täglich. In Akutfällen können Mittel mit der Dreier-Kombination aus ASS, Paracetamol und Coffein gut und schnell Schmerzen lindern. Doch es geht auch anders:

Tai Chi

Eine andere Möglichkeit, selbst und frei von Medikamenten etwas gegen den Kopfschmerz zu tun ist Tai-Chi. Hier empfehlen wir vor allem die Bogenstellung:
In der Bogenstellung werden die Knie leicht gebeugt, der Oberkörper bleibt aufrecht. Der hintere Fuß steht im Winkel von 45 Grad mit der Fußspitze schräg nach vorne gerichtet. Der vordere Fuß zeigt exakt nach vorn. In einer fließenden Vorwärtsbewegung belasten Sie den vorderen Fuß mit etwa 70 Prozent des Körpergewichts. Ebenso erfolgt die Bewegung nach hinten. Ein Wechsel der Seite erfolgt durch einen Schritt nach vorne oder hinten. Vor dem Absetzen wird dabei das entsprechende Bein an das vordere bzw. hintere herangeführt und dann kontrolliert wieder abgesetzt. Die Bewegung soll aus der Körpermitte heraus ausgeführt und eine aufrechte Haltung beibehalten werden.

Augenübungen

Eine weitere Möglichkeit ganz frei von Medizin die Kopfschmerzen loszuwerden, wären Augenübungen:
Hierfür öffnen Sie Ihre Augen weit. Ohne den Kopf zu bewegen, schauen Sie nun nach rechts und anschließend nach links, etwa vier- bis achtmal. Danach schließen Sie Ihre Augen wieder und atmen ganz entspannt aus. Öffnen Sie erneut Ihre Augen, schauen Sie erst nach oben und dann nach unten, wiederholen Sie die Bewegung ebenfalls vier- bis achtmal. Danach die Augen schließen und entspannt ausatmen. Wiederholen Sie die Übung!

Ebenfalls effektiv ist das Kreisen mit den Augen in Form einer waagerechten Acht. Schauen Sie nach oben, ohne den Kopf zu bewegen. Anschließend gehen die Augen nachts und anschließend nach unten. Schauen Sie als nächstes nach oben, nach links und wieder nach unten. Auch hier gilt: vier- bis achtmal wiederholen!

Foto: Thinkstockphotos, 86536650, Jupiterimages

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.