Treasure World – Schatzsuche auf dem Nintendo DS

Das Spiel „Treasure World“ selbst ist ein niedlicher Zeitvertreib. Mit einer Grafik, die schwer an die Mii-Charaktere auf Nintendos Wii Konsole erinnert, kann man sich auf dem Handheld seine eigenen Spielplätze einrichten und kleine Minigames durchspielen.

Mit Treasure World zur globalen Schatzsuche

Der wahre Reiz von Treasure World liegt dabei aber eher in der damit verbundenen Outdoor-Activity: Überall auf der Erde sind per WLAN Hotspots Schätze versteckt, die vom Spiel entdeckt werden, die man dann zur Gestaltung des Charakters und seiner Welt benutzen kann. Über 2.000 solcher Fünde sollen den Gamer herunter vom Sofa und ab in die Natur schicken.

Damit knüpft das Spiel für den Nintendo DS genau an dem Punkt an, der ja ursprünglich für die Entwicklung der Hand-Konsolen, wie auch den Gameboy oder die PSP, entscheidend war. Nicht nur allein im stillen Kämmerlein, sondern auch draußen und unterwegs sollte man in den Genuss der Videospiele kommen können.

Interaktiv und verbindend: Treasure World für Nintendo DS

Ein weiterer Aspekt, mit dem „Treasure World“ voll im aktuellen Trend liegt, ist neben der Interaktivität von Spiel und Realität auch die Verknüpfung mit anderen Spielern. Entweder von einem DS zu einem anderen oder online können sich die Mitspieler gegenseitig ihre Schätze zeigen, untereinander tauschen und mitteilen.

Die Schätze in „Treasure World“ reichen dabei von Kleidungsstücken über Möbel bis zu Accessoires. Für den Nintendo DS erscheint das Spiel in Amerika im Juni, ein Europa Release ist derzeit noch nicht bekannt.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.