Tortellinisalat: Frischer Sommersalat mit Pasta

Die kleinen aus der italienischen Provinz Bologna stammenden Törtchen sind in allen Varianten absolut schmackhaft. Meine persönlichen Favoriten der Fertig-Tortellini sind von Alnatura, es gibt sie aus Vollkorn oder Weizen und mit verschiedenen Füllungen.
Wer was auf sich hält und Zeit und Lust hat, macht die Tortellini natürlich auch komplett selber.

Als Tortellini für diesen Tortellinisalat eignen sich bestens Tortellini mit Ricotta Füllung. Auch aus Vollkorn schmecken sie im Tortellinisalat sehr lecker. Genießen Sie die italienische Küche.

Tortellinisalat: Die Zutatenliste

Zutaten für Tortellinisalat mit Mozzarella: Bella Italia für Zwei

  • 1 Zwiebel oder mehrere Schalotten
  • 125 g Mozzarella oder Büffelmozzarella
  • je 1/ 2 rote, grüne und gelbe Paprika
  • 250 g Tortellini
  • 1 Biozucchini
  • 3 rote Biotomaten
 

  • 100 Gramm entkernte, dunkle Oliven
  • Balsamico
  • Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • Rosmarin
  • Basilikum

 

Tortellinisalat: Die Zubereitung

1

Bella Italia für Zwei

Tortellini in reichlich, wirklich gut gesalzenem Wasser kochen, bis sie „al dente“ sind.

2
Währenddessen die Biotomaten für den Tortellinisalat gut abwaschen, dann das Grün entfernen und stückeln.

3
Zucchini ebenfalls waschen und stückeln. Wer mag, kann auch versuchen die Zucchini wie bei einem Carpaccio in dünne Scheiben zu schneiden.

4
Die Paprikafrüchte sehr gut waschen und entkernen, dann in dünne Ringe schneiden.

5
Zwiebel(n) häuten und in kleine Stückchen schneiden.

6
Nach dem Abgießen der Tortellini die Tortellini wieder in den Topf geben, bzw. darin belassen und das Olivenöl dazugeben.

7
Nun das gesamte Gemüse hineinschütten und alles zusammen auf die noch warme Herdplatte zurückstellen und gut verrühren. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken.

8
Oliven abtropfen lassen und einmal halbieren, dann ebenfalls zugeben und gut durchrühren, bzw. unterheben, ohne dabei die Tortellini zu zerstören.

9
Mozzarella stückeln und ebenfalls zugeben, aber Vorsicht, er schmilzt sehr schnell und zieht dann Fäden. Alles gut durchmischen.

10
Nun noch einen Schuss hochwertigen, süßen Balsamico mit einrühren.

11
Lecker frisch geschnittene Kräuter wie Basilikum und Rosmarin runden das Ganze herrlich ab. Kann man nun lauwarm oder gut gekühlt als leckeren Sommersalat genießen.
Bon appetito.

Tipps und Hinweise

  • Ich mag den Salat noch ganz gern mit frisch geriebenem Parmesan.
  Zubereitungszeit: 15 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.