Topmodell mit Allradantrieb und 408 PS: Porsche 911 Carrera 4 GTS

Der Porsche 911 Carrera 4 GTS stehen neuerdings als allradgetriebenes Coupé und Cabriolet dem heckgetriebenen Spitzenmodell der Carrera-Baureihe, dem 911 Carrera GTS zur Seite. Zur fahrdynamischen Attraktivität vom Allradantrieb Porsche Traction Management (PTM) gesellt sich die wirtschaftliche: Mit Porsche Intelligent Performance genehmigen sich die neuen Allrad-Elfer nicht mehr als die entsprechende Carrera 4S-Variante: Das Coupé verbracht im Neuen Europäischen Fahrzyklus (NEFZ) 11,0 l/100 km, das Cabriolet 11,2 l/100 km. Das Flat Six des 911 Carrera 4 GTS basiert auf dem 3,8 Liter-Kraftwerk des Carrera S, wurde aber durch umfangreiche Überarbeitung des Ansaugtraktes um 23 PS auf 408 PS bei 7.300/min leistungsgesteigert. Bereits bei 1.500/min stehen rund 320 Newtonmeter zur Verfügung, das Nenndrehmoment von 420 Nm gibt der wie immer im Heck untergebrachte Benziner im Drehzahlbereich zwischen 4.200/min und 5.600/min ab.

911 mit Allradantrieb und 19-Zoll-Felgen

Beim neuen Porsche 911 Carrera 4 GTS sorgt die serienmäßige Sportauspuffanlage für den guten Ton. Neben dem unverkennbaren Sound verpasst sie dem Flitzer mit den schwarzen Endrohren einen eigenständigen Charakter. Optisch heben sich die neuen Carrera 4 GTS-Versionen mit Allradantrieb an Details von den bisherigen Hecktrieblern ab: Abgesehen von der Typbezeichnung auf den Türen und dem Heckdeckel kennzeichnet der zusätzliche Reflektorstreifen zwischen den Heckleuchten alle Modelle mit Vierradantrieb. Zudem weisen die Carrera GTS-Modelle die sonst den Allrad-Elfern reservierte Breitkarosserie und die größere Spurbreite der Hinterachse auf. Ferner setzen sich die 911 GTS optisch wie technisch beispielsweise durch ihre serienmäßigen 19-Zoll-Felgen des RS Spyder von den übrigen Carrera-Modellen ab. Die schwarz lackierten Räder mit Knock-Off-Verschluss und glanzgedrehtem Felgenhorn tragen an der Hinterachse Reifen des Formats 305/30 ZR 19.

Porsche 911 Carrera 4 GTS ab 111.956 Euro erhältlich

Weiterhin bieten Porsche 911 Carrera 4 GTS Coupé und Cabrio im Vergleich zu den Carrera 4S-Modellen eine nochmals reichhaltigere Serienausstattung. So fallen dem geneigten Betrachter unter anderem die Sport-Design-Bugverkleidung mit schwarzer Spoilerlippe und Neben, ebenfalls schwarze Seitenschweller. Sportsitze schmeicheln Fahrer und Beifahrer. Neben diversen Lederausstattungen ist GTS-charakteristisch der besonders sportliche Bezug in Form von schwarzem Alcantara auf Sitzflächen, Lenkradkranz, Schalt- und Handbremshebel, den Türgriffen sowie Deckel und Verlängerung der Türfächer serienmäßig erhältlich. Das 911 Carrera 4 GTS Coupé schlägt in Deutschland einschließlich länderspezifischer Ausstattung und 19 Prozent Mehrwertsteuer mit 111.956 Euro zu Buche, das Cabriolet kommt zu 122.071 Euro. Beide Modelle rollen ab Juli 2011 in die Showrooms der deutschen Porsche Händler.

Eine Meinung

  1. Respekt! Gut geschriebener und informativer Artikel. GrußDaniel

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.