Top 10 der besten Universitäten der Welt

Top Ten: Das sind die weltweit besten Universitäten

Es ist eine kleine Sensation: Im Times Higher Education Ranking belegte bereits zum zweiten Mal eine europäische Universität den ersten Platz. Zuvor ging der Titel „Beste Universität der Welt“ immer in die USA. Für das Ranking zählen nicht nur Qualität und Renommee von Lehre und Forschung, sondern auch das Forschungsbudget und die Internationalität.

Platz 10: ETH Zürich

Die Technische Hochschule Zürich, auch ETH Zürich genannt, hat es als einzige Universität vom europäischen Festland unter die Top Ten geschafft.

Platz 9: Berkeley Universität und University of Chicago

Die University of Chicago gehört zu den bekanntesten Universitäten Amerikas. Wohl auch, weil Barack Obama zu den Absolventen gehört. Im Vergleich zum Vorjahr verbesserte sich die University of Chicago um einen Platz.

Platz 8: Imperial College London

Die Universität ist zwar schon 106 Jahre alt – im Vergleich zu den anderen Hochschulen aber noch relativ jung. Das Imperial College London befindet sich im Viertel Kensington und liegt zwischen der Royal Albert Hall und dem Natural History Museum.

Platz 7: Princeton Universität

Die Princeton Universität ist die vierälteste Hochschule der USA. Sie wurde im Jahr 1746 gegründet und belegt zum vierten Mal in Folge den siebten Rang!

Platz 6: Harvard Universität

Die Privatuniversität wurde im Jahr 1636 von den Puritanern gegründet und ist die älteste Universität Amerikas. Im aktuellen Ranking auf Platz sechs gelistet, wurde sie 2011 bis 2014 immer auf den ersten Platz gewählt.

Platz 5: Massachusetts Institute of Technology

Das Massachusetts Institute of Technology, auch „MIT“ genannt, stellt die Weichen für einen Berufslaufbahn in angesehenen Technologieunternehmen.

Platz 3: Stanford Universität

Einen vierten PLatz gibt es im aktuellen Universitäts-Ranking nicht. Denn: Die Leland Stanford Junior University teilt sich den dritten Platz mit dem California Institute of Technology. Erstere wurde im Jahr 1891 gegründet. Das Stiftungsvermögen beläuft sich auf rund 17 Milliarden US-Dollar. Somit gilt die Stanford Universität als eine der reichsten Unis der Welt.

Platz 3: California Institute of Technology

Die private Universität hat sich auf ingenieur- und naturwissenschaftliche Disziplinen konzentriert. Unter den Absolventen befinden sich bislang 34 Nobelpreisträger.

Platz 2: Universität von Cambridge

Es gibt keine Universität, die mehr Nobelpreisträger hervorgebracht hat als die von Cambridge. So zählen der Naturforscher Charles Darwin und James Watson, Entdecker der DNA-Struktur, zu den Absolventen dieser geschichtsträchtigen Universität. Gegenüber dem Vorjahr legte die Universität Cambridge zwei Plätze zu.

Platz 1: Universität von Oxford

Möchte man die beste Uni der Welt besuchen, muss man nach Großbritannien reisen: Vor 900 Jahren wurde die Hochschule in Oxford gegründet. Stephen Hawking und Margaret Thatcher gehören zu den bekanntesten Absolventen der Universität. Damit belegt die britische Universität zum zweiten Mal in Folge den ersten Rang und bleibt damit die erste europäische Universität, die weltweit als beste Universität gewählt wurde.

Foto: Thinkstockphotos, 160937463, Wavebreak Media, Wavebreakmedia Ltd.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.