Tipps für Start-ups: Der Weg zum eigenen Onlineshop

Der große Vorteil eines Onlineshops ist, dass man wesentlich geringere Anfangskosten hat als bei Eröffnung eines Geschäfts mit eigenem Ladenlokal. Die vergleichsweise einfache Art, einen Onlineshop zu eröffnen, sollte einen aber nicht dazu verführen, es sich noch leichter zu machen. Denn auch im Internet gilt: am Ende setzt sich nur Qualität dauerhaft durch.

Die Konkurrenzsituation im Netz analysieren

Nur noch selten wird man heutzutage Nischen finden, für welche es noch keinen speziellen Onlineshop im Internet gibt. In der Regel hat man es als Neueinsteiger gleich mit mehreren Konkurrenten zu tun. Entsprechend wichtig ist es, zunächst eine Konkurrenzanalyse vorzunehmen, um die Chancen des eigenen Angebots vernünftig einschätzen zu können. Dies gilt umso mehr dann, wenn man beruflich voll in den Internethandel einsteigen will. Hierzu bedarf es nicht zuletzt gerade zu Anfang verstärkter Werbung, um den eigenen Onlineshop bekannt zu machen. Ohne Investor ist ein solch groß angelegtes Projekt meist nicht zu realisieren. Um Investoren zu überzeugen, ist es unerlässlich einen überzeugenden Businessplan aufzustellen, welcher auch die Konkurrenzsituation im Internet eingehend beleuchtet und überzeugende Argumente für die Erfolgschancen des eigenen Angebots bietet.

Eine gute Idee gut aufbereitet

Wer eine gute Idee entwickelt hat, bestimmte Produkte im Internet besser als die Konkurrenz vertreiben zu können, der sollte dies auch entsprechend kommunizieren. Die gute Idee alleine genügt nicht, wenn sie nicht in die Köpfe potentieller Kunden vordringt. Im Zentrum der Werbekampagne zum Launch der Seite müssen deshalb die Unterscheidungsmerkmale im Vordergrund stehen, die den eigenen Shop von der Konkurrenz abheben. Auch die Internetseiten des Shops müssen frischer und moderner erscheinen als die anderer Anbieter. Ein weiterer Punkt ist der Service. Hier liegen meist die größten Potentiale, es selber wesentlich besser zu machen, als die Konkurrenz. Beispiele hierfür sind mehr relevante Produktdetails, Beschreibungen zum praktischen Umgang mit den verkauften Geräten etc.

Aller Anfang ist schwer

Wie beschrieben stellt die Finanzierung eine der schwierigsten Aufgaben bei der Eröffnung eines Onlineshops dar. Daher lohnt es, sich zu überlegen, nicht sofort den Sprung ins kalte Wasser zu wagen, sondern zunächst neben dem Hauptberuf einen kleinen Onlineshop zu eröffnen und auf ein langsames organisches Wachstum des eigenen Geschäfts zu setzen.

Image: Amy Walters – Fotolia

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.