Sonnenschutz für die Augen – Tipps

Wenn es um das Thema Sonnenschutz geht, denken die meisten Menschen zuerst einmal an die Haut. Dass auch die Augen bleibende Schäden durch die UV-Strahlung erleiden können, ist häufig nicht bekannt. Energiereiches Licht und UV-Strahlung können die Entstehung akuter und chronischer Erkrankungen am Auge begünstigen.

UV-Strahlung kann die Augen schädigen

Wer seine Augen ungeschützt der Sonne aussetzt oder gar direkt in die Sonne schaut, riskiert bleibende Schäden an den Augen. Bereits wenige Minuten oder gar Sekunden direktes Sonnenlicht können zu bleibenden Sehverlusten führen. Die Sonnenfinsternis im Jahr 1912 hat deutlich gezeigt, was passieren kann, wenn man die Augen ohne Sonnenschutz dieser Belastung aussetzt.

Um UV-bedingte Augenerkrankungen zu vermeiden, sollte man daher eine Sonnenbrille tragen. Das Tragen einer Sonnenbrille wird jedoch längst nicht so konsequent durchgeführt wie sich das Augenärzte vielleicht wünschen würden. Umstritten ist außerdem, ob Sonnenbrillen oder entsprechend präparierte Sehbrillen und Kontaktlinsen bereits in der milden Frühjahrssonne getragen werden sollten. Die Augen verfügen über natürliche Schutzmechanismen: Vermehrtes Blinzen, Zusammenkneifen der Augen und die Augenbrauen schützen das empfindliche Auge. Zudem verengt sich die Pupille, um möglichst wenig Licht an das Auge zu lassen. Dennoch können Sonnenbrille und Kontaktlinsen mit integriertem UV-Schutz einen zusätzlichen Schutz bieten.

Schützen Sie Ihre Augen

Auch wenn die milde Frühlingssonne noch keine starken Schäden verursacht, spätestens beim Urlaub am Strand oder im Gebirge müssen Sie Ihre Augen durch eine Sonnenbrille oder Kontaktlinsen mit integriertem UV-Schutz schützen. Auch beim Skifahren ist ein Sonnenschutz wichtig. Der Schnee reflektiert das Sonnenlicht und so sind Ihre Augen zusätzlich gefährdet.

Eine Sonnenbrille ist oftmals nicht ausreichend mit einer UV-Strahlung abhaltenden Tönung versehen. Achten Sie darauf, dass Ihre Sonnenbrille mindestens den UV-Schutz 400 bietet. Auf den Gläsern sollte vermerkt sein, dass dieser Schutz geboten wird. Es gibt zudem Kontaktlinsen und Sehbrillen, die mit einem UV-Schutz ausgestattet sind. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie auf www.acuvue.de

Lassen Sie sich beraten

Um UV-bedingte Augenerkrankungen zu vermeiden, sollten Sie unbedingt eine passende Sonnenbrille oder Kontaktlinsen mit integriertem UV-Schutz tragen. Im Idealfall lassen Sie sich bei der Wahl des richtigen Sonnenschutzes für Ihre Augen beraten.

Fotoquelle: Darren Baker – Fotolia

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.