Audi bringt neuen Standard LTE in die A3-Modelle

Als erster Autohersteller bringt Audi den schnellen Datenübertragungsstandard LTE vollintegriert in seine Modelle. Seit Juli gibt’s LTE auf Wunsch für den Audi S3 Sportback, ab Anfang November für alle anderen Varianten der Kompaktwagen-Familie.

Für Audi connect, der Vernetzung des Autos mit dem Fahrer, dem Internet und der Umwelt, ist die LTE-Technologie (Long Term Evolution) äußerst wichtig: LTE ermöglicht den Online-Austausch großer Datenmengen wie Musik und Filmen in HD-Qualität. In Deutschland ist LTE in einigen Metropolen, jedoch besonders in etlichen ländlichen Gebieten aktiv, bis Ende nächsten Jahres soll der Standard flächendeckend vorhanden sein. Zur Nutzung von LTE im Audi S3 Sportback ist lediglich eine SIM-Karte mit Datenflatrate in den entsprechenden Slot der MMI Navigation plus zu stecken. Dies erlaubt den Mitfahrern im S3 Sportback, ihre Smartphones, Notebooks und Tablets sich mit dem integrierten WLAN-Hotspot zu verbinden und unabhängig voneinander im Web zu surfen.

A3-Modelle profitieren vom umfangreichen Audi connect-Angebot

Für den S3-Sportback Fahrer bringt die MMI Navigation plus per LTE die Audi connect-Services an Bord – von der Navigation mit Google Earth und Google Street View über das Internetradio Audi music stream bis zu Verkehrsinformationen online. Die Community-Dienste Facebook und Twitter wurden ebenfalls fahrzeuggerecht aufbereitet; neben einer Vorlesefunktion gibt’s im aktuell schnellsten der Audi A3-Modelle eine Nachrichtenfunktion mit vorgefertigten Textmodulen. Darüber hinaus existieren schon über ein Dutzend Dienste von Audi connect, wie etwa eine Vorlesefunktion für E-Mails und das Diktieren von SMS. Das Portfolio wird mit hohem Tempo weiter ausgebaut.

     

Nach dem Audi S3 Sportback folgen die weiteren A3-Modelle

Seit Juli kann die LTE-Technologie im Audi S3 Sportback geordert werden, ab November auch für alle anderen A3-Modelle. Unter dem Stichwort Audi connect forscht die Marke mit den vier Ringen intensiv an neuen Lösungen zur Vernetzung. Neue Technologien werden die Ingolstädter Autos immer mehr zum mobilen Büro- und Wohnraum machen. In diesem Zusammenhang steht auch zu vermuten, dass der Standard LTE die nahtlose Nutzung von Medien, die auf einem Cloud-Server im Internet abgelegt sind, stark vorantreibt. Auch der Car-to-X-Kommunikation mit anderen Automobilen und der Verkehrsinfrastruktur leistet Audi massiven Vorschub.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.