Tipps für eine geschmackvolle Herbstdekoration

Die Meteorologen haben das Ende Sommers bereits verkündet, und auch wir wollen uns bei unserer häuslichen Dekoration nun auf den Herbst einstellen. Dabei wird es ganz schön geschmackvoll: Kürbisse, Äpfel, Erdnüsse, Eicheln und Kastanien stehen dieses Jahr ganz oben auf unserer Liste für tolle herbstliche Dekoration.


Kürbisse sind nicht nur lecker, sondern auch hübsch anzusehen

Sie lieben Kürbisgerichte? Ab jetzt verwenden Sie nicht mehr nur das köstliche Fruchtfleisch und die Kerne, sondern auch die harte Schale. Die taugt nämlich perfekt für Dekoration passend zum Herbst. Ein großer Kürbis dient ausgehöhlt und mit Eis gefüllt zum Beispiel ideal als Flaschenkühler auf dem Esstisch. Mittelgroße Kürbisse können mit Steckschaum ausgekleidet werden und dienen dann als Behältnis für ein herbstliches Blumengesteck. Kleinere Exemplare können ausgehöhlt und mit einem Akkubohrer zusätzlich mit einem hübschen Lochmuster versehen werden. Dadurch schimmert das Licht einer kleinen Kerze ganz besonders schön. Tipp: Unabhängig von der Größe der Herbstgewächse kann man diese mit Sprühlack in angesagten Metallfarben wie Kupfer ansprühen. Dadurch wirkt die Kürbisdekoration besonders edel.

Apfel mal anders: Vase oder Teelicht

Im Keller lagern mal wieder viele zu viele Äpfel und die Vorratsregale stehen schon voll mit selbstgemachtem Kompott? Dann müssen die Äpfel jetzt als Dekoration herhalten: Indem man den Apfel mittig am Stiel aushöhlt entstehen entweder kleine Vasen oder Teelichthalter. Damit der Apfel als Blumenvase genutzt werden kann, schneidet man den Stielansatz und das Gehäuse keilförmig aus dem Kernobst. Einzelne kleine Blüten mit kurzem Stiel können so ganz herbstlich dekoriert werden. Schneidet man den Stielansatz eher flach und rund aus, kann man passgenau ein Teelicht hineinsetzen. Ein Arrangement aus roten und grünen Äpfeln mit Blüten und Kerzen drin, sieht zusammen besonders hübsch aus.

Türkränze mit Erdnüssen oder Eicheln: Tritt ein, bring Glück herein!

Auch Ihre Gäste sollen merken, dass die eigenen vier Wände herbstlich dekoriert wurden. Das gelingt am besten mit einem Türkranz aus Erdnüssen oder Eicheln. Dazu einfach die Erdnüsse mithilfe einer Sticknadel auf einen dünnen Draht ziehen und in einer oder mehreren Schlaufen zusammen nehmen. Eicheln müssen mit einem dünnen Akkubohrer bearbeitet werden, damit man sie auf einen runden Draht ziehen kann. Schließlich verziert man den Kranz noch mit Schleifen oder passender Klemmdekoration.

Esskastanien: Erst Augen- dann Gaumenschmaus

Wer immer noch nicht in Herbst- oder Dekolaune ist, wird vielleicht jetzt überzeugt: Esskastanien dienen nämlich erst als Augen- und dann als Gaumenschmaus. Wer Esskastanien im Wald oder dem eigenen Garten sammelt, kann diese zunächst in einer Schale oder einem Korb auf dem Tisch oder der Anrichte präsentieren: die grünen stacheligen Früchte der Edelkastanie sehen richtig exotisch aus. Wenn sich die Stacheln hellbraun verfärbt haben, kann man die Kastanien im Inneren zu einer herzhaften Maronensuppe oder einem süßen Maronenschaum verarbeiten. Vielfältiger kann Herbstdekoration nicht sein!


Fotonachweis: Thinkstock, 126844659, Zoonar, Zoonar RF

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.