Tilgungsplan erstellen: So können sie verschiedene Darlehensvarianten vergleichen

In einem Tilgungsplan soll der Kreditnehmer sehen, wie lange die Tilgung dauert, welche regelmäßigen Kosten auf ihn zu kommen und wie sich der Satz und die Tilgungszeit ändert, sollte der Rückzahlungsbetrag höher oder niedriger angesetzt werden.

Tilgungsplan: So wirds gemacht!

1

Wann sollte der Tilgungsplan erstellt werden?

Bevor man die Unterschrift für einen Kredit setzt und alles besiegelt, sollte man sich bereits einen Tilgungsplan zugelegt haben, denn nur darin kann man überblicken, wie groß die Belastung ist und ob man tatsächlich in der Lage ist, auch in Notfällen, alles termingerecht zurück zu zahlen.

2

Was gehört in einen Tilgungsplan?

Die Kreditart, -höhe, der Zinssatz (inklusive der Art des Zinssatzes), die Raten und eventuelle Vereinbarungen, sollte es zu Zahlungsaussetzungen kommen, gehören auf jeden Fall in einen Tilgungsplan.

3

Banken fragen

Banken, Sparkassen und Bausparkassen sind gesetzlich dazu verpflichtet, einen Tilgungsplan aufzustellen und vom Kunden einsehen zu lassen, daher sollte man sich nicht scheuen, sie darum zu bitten, auch vor Vertragsabschluss.

4

Internet nutzen

Im Netz gibt es unzählige Rechner für Tilgungspläne, die umständliche Excell-Tabelle kann, muss man also nicht anlegen. Wichtig ist natürlich, dass man den Plan ausdruckt und notfalls mit einem anderen Rechner vergleicht, nur für den Fall, dass es Unstimmigkeiten gibt. Diverse Rechner bieten außerdem eine vergleichende Option, so dass man gleich mehrere Darlehen nebeneinander eingeben und direkt vergleichen kann.

5

Höhe der Tilgung

Man sollte sich genau überlegen, wie hoch der Tilgungssatz ist, zu niedrige Sätze verlängern die Zeit als Schuldner, zu hohe Sätze überfordern gerade beim Bau eines Hauses, weil immer wieder zusätzliche Baukosten auftreten können. Solange man Luft nach oben für finanzielle Notfälle hat, den Betrag aber auch nicht zu niedrig ansetzt, dürfte man sicher sein.

6

Sondertilgungen berücksichtigen

Viele Banken gestatten einem Sondertilgungen (in Bausparkassen ohne Vorvereinbarung), so dass man den Gesamtbetrag spontan mit einer einmaligen Zahlung verringern kann. Wichtig ist dabei, auszurechnen, ob sich diese lohnt.

7

Je mehr, desto besser

Man sollte sich von mehreren Banken Pläne erstellen lassen und sie miteinander vergleichen, so kann man abschätzen, ob die bevorzugte Bank tatsächlich auch das beste Angebot hat.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.