Thymianhonig selber machen: Rezept für den leckeren Gesundmacher

Thymianhonig entsteht in der Regel, wenn Honigbienen den Nektar vor allem vom Thymian sammeln. Wenn man aber weder Imker werden möchte oder sich mit dem Ausschleudern von Waben beschäftigen will, gibt es noch immer eine Möglichkeit, um selbst Thymianhonig auf vergleichsweise einfache Art herzustellen.

Neben den kauflichen Produkten kann man sich auch selbst daran wagen, Honig mit Thymian zu vermengen. Einfach beides miteinander zu verrühren wird allerdings nicht funktionieren, denn das Bienenerzeugnis muss komplett mit dem Gewürz durchzogen sein. Anschließend muss man den Thymian auch wieder aus dem Honig entfernen – vor allem, wenn man ihn als Hustenmittel nutzen will und frische Kräuter verwendet.

Thymianhonig : Die Zutatenliste

Zutaten für Thymianhonig

  • 5 Thymianzweige (wahlweise auch getrockneter Thymian)
  • 250 Gramm Lavendelblüten
 

  • ein Glas Honig

 

Thymianhonig : Die Zubereitung

1

Thymianhonig selbst hergestellt

Wenn man Thymianhonig, oder vielmehr Honig mit Thymiangeschmack, selbst machen möchte, so kann man sich dem in zwei verschiedene Varianten nähern: Entweder man kocht Imkerhonig oder man kocht ihn nicht, da das übermäßige Erhitzen von normalem Honig ihn auf seinen Zuckergehalt reduziert.

2

Erste Variante

Für beide Varianten muss man ein wenig Wartezeit aufbringen: Der Arbeitsprozess beginnt schon bis zu zwei Tage vor der Weiterverarbeitung.

3

Thymian zerkleinern

Wenn man frischen Thymian benutzt, muss man bei diesem erst einmal die harten Stücke von den Stielen entfernen und ihn dann recht fein zerkleinern. Man kann auch getrocknete Küchenkräuter nehmen, der dann aber weniger intensiv schmeckt und schwerer aus dem Honig zu entfernen ist.

4

Lavendelblüten

Wer es mag, kann auch etwa 250 Gramm Lavendelblüten vorbereiten.

5

Honig erhitzen

Ein Glas Imkerhonig wird in einem Topf erhitzt, bis er flüssig ist.

6

Zutaten hinzufügen

Der Thymian und die Lavendelblüten werden untergerührt.

7

Ziehen lassen

All das muss nun in einem Gefäß ein bis zwei Tage ziehen.

8

Durchsieben

Die fertige Masse wird durch ein grobes Sieb gegeben, damit die Gewürzrückstände sich nicht mehr im Thymianhonig befinden.

9

Zweite Variante

Wahlweise kann man Schritt 5 auch auslassen und lediglich Thymian und Lavendel mit dem Honig gemeinsam in ein Gefäß geben und ziehen lassen. Die Wartezeit verändert sich dabei allerdings nicht.

10

Hustenmittel

Die gesunde Küche verwendet ihn als Hustenmittel schon seit Jahrhunderten. Thymianhonig ist dafür bekannt, den Schleim zu lösen und auch Krämpfe zu lindern. Daher wird er gerne in der Therapie von Rheuma angewandt. Ohne Imkerhonig, lediglich mit Zucker, lassen sich auch einfach Hustenbonbons selbst herstellen.

Tipps und Hinweise

  • Neben Thymianhonig kann man auch andere Honigsorten herstellen. Probieren Sie doch einfach mal einen Löwenzahnhonig.
  Zubereitungszeit: 10 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

Eine Meinung

  1. Was für ein Blödsinn! Was da in der Herstellung beschrieben ist, ist kein Thymianhonig sondern Honig mit Thymian! Es gibt eine Lebensmittelverordnung und eine Honigverordnung; dort wird beschrieben, was sich Honig nennen darf. Jedenfalls nicht das gepanschte Beschriebene.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.