Teilnahme am Oktoberfest – 10 Spielregeln, die man berücksichtigen sollte

Das jährliche Fest ist ein Publikumsmagnet sondergleichen. Einheimische wie Fremde finden sich auf der Wiesn in trauter Eintracht wieder, um bei Bier und Brezn oder Grillhendl einige schöne Stunden zu erleben. Allerdings sind für den ungeübten Besucher oft Tipps notwendig, die der Profi längst kennt. Wie komme ich ins überfüllte Zelt? Das ist für den Müncher kein wirkliches Problem, für Reisegruppen aber teils eine unüberwindliche Herausforderung.

Oktoberfest: Die Top 10

1

Outfit anpassen

Ein Dirndl oder eine Lederhose ist einfach die angesagte Kleiderordnung. Selbstverständlich kommen auch Touristen in Caprihose und Sandalen rein, aber nur der passend gekleidete Besucher hat sofort die Aktzeptanz der Betreiber und des Personals. Und das ist für das weitere Gelingen wichtig.

2

Gepäckstücke weglassen

Auf der Wiesen tummeln sich außer Touristen auch Langfinger wie Gelegenheitssucher. Gepäckstücke also möglichst in Auto, Bus oder Hotelzimmer lassen. Geldbeutel werden wie auf Reisen am Körper getragen, Papiere oder Dokumente sind nicht notwendig fürs Festzelt. Stecken Sie einfach Münzen und Scheine vorne in die Hosentasche, da ist Ihr Geld am sichersten.

3

Geeignete Schuhe wählen

Keine offenen Schuhe auswählen. Durch Glassplitter ist die Verletzungsgefahr besonders bei Sandalen groß.  Bitte tragen Sie außerdem nicht ihre teuersten Modelle, wählen Sie lieber eine robustere Version aus dem Schuhschrank.

4

Einlaß erhalten Variante 1

Keine großen Gruppen bilden. Die Türsteher lassen bei Gedränge eher ein Pärchen oder maximal 3er-Gruppen ins Festzelt. Wer auf dem Oktoberfest in Riesengruppen unterwegs ist, muß meist draußen feiern.

5

Einlaß erhalten Variante 2

Abgewiesen am Haupteingang? Gehen Sie einmal um das ausgesuchte Festzelt herum. Meist existieren Nebenein- und Ausgänge, die einen weiteren Versuch wert sind.

6

Einlaß erhalten Variante 3

Immer höflich bleiben. Nicht ungeduldig wirken. Ist man bereits angetrunken, möglichst den Zustand überspielen. Viele Wirte geben die konkrete Anweisung, nur nüchterne Gäste ins Zelt zu lassen.

7

Toilettenwahl

Die Toiletten im Zelt sind nicht besonders zu empfehlen. Hygienischer und gepflegter sind die Toilettenhäuschen auf dem Platz. Versuchen Sie, diese zu nutzen, falls möglich.

8

Bier Tipp

Erwarten Sie nicht, dass das ausgeschenkte Bier lange kühl, frisch und gutschmeckend bleibt. Es ist zwar frisch gezapft, aber nicht so lange geschmackvoll. Genießen Sie die Maß also besser, wenn sie frisch auf den Tisch kommt.

9

Essen Tipp

Unbedingt die Grillhendl probieren. Auf dem Oktoberfest wird zwar mehr an Snacks und Mahlzeiten serviert, die angebotenen Hähnchen allerdings sind absolut küchentauglich und perfekt gewürzt.

10

Kurz vor Ende den Platz verlassen

Um nicht im finalen Taxenstau zu landen, verlassen Sie das Oktoberfest kurz vor Toreschluss. Zu diesem Zeitpunkt sind die öffentlichen Verkehrsmittel wie Taxen noch nicht so überfüllt.

3 Meinungen

  1. Tolle Tipps, kurz und prägnant zusammengefasst – vielen Dank dafür! 🙂
    Werde den Artikel sehr gerne auf meiner Webseite verlinken.

  2. Tolle Tipps, kurz und gut zusammengefasst sehr hilfreich mach weiter so ;.) bis die tage

  3. Toll, das gibt mal nen Punkt extra. Mit den Tipps macht es gleich doppelt viel Spass die Reise nach München anzutreten. DankeViele Grüße aus SachsenThomas

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.