Tauchen im Great Barrier Reef

Die bunten Fische und die exotischen Korallen locken Taucher aus aller Welt nach Australien. Das Great Barrier Reef ist zudem das größte Riff der Welt und besteht aus 29.000 einzelnen Riffen und über 70 Koralleninseln.

Das Great Barrier Reef: Ein Reiseziel nicht nur zum Tauchen

Das Great Barrier Reef wurde 1981 von der Unesco zum Weltkulturerbe erklärt. Hier tummeln sich Millionen von Arten der verschiedensten Unterwasserlebewesen. Mit Schnellboten kann man raus ins Riff fahren um dort sich die Farbenpracht anzusehen. Wer nicht im Great Barrier Reef tauchen will, für gibt es auch von Boot aus viel zu sehen. Besser lässt sich die Pracht natürlich noch mit dem Schnorchel oder mit kompletter Tauchausrüstung Unterwasser erleben.

Das Great Barrier Reef: Tauchen und Schnorcheln

Es gibt aber auch Probleme in dem Weltwunder der Natur. Der Klimawandel und jahrelange Schleppnetzfischerei haben die Korallen angegriffen und teilweise stark zerstört. Wie lange der Taucher noch die volle Pracht der Natur sehen kann ist deshalb nicht klar.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.