Tag der offenen Tür im Flughafen Tempelhof

Erstmals seit der Schließung des Flughafens haben an diesem Tag der offenen Tür wieder alle Berliner die Möglichkeit, das Wahrzeichen des ehemaligen West-Berlins zu besuchen. Der denkmalgeschützte Ort schrieb Geschichte und wird nun wieder belebt. Zwar nicht ins seiner ursprünglichen Funktion, aber als Platz für Veranstaltungen, die künftig monatlich hier stattfinden sollen. Der Tempelhofer Sommer kann also losgehen.

Besucherstrom zum Tag der offenen Tür erwartet

Die Veranstalter des Tags der offenen Tür in Tempelhof rechnen mit über 150.000 Besuchern, die sich ab 14 Uhr einfinden können. Vorher findet eine Zeremonie mit Veteranen aus den ehemaligen Allierten-Nationen statt, die nicht öffentlich ist und durch eine Rede Klaus Wowereits begleitet wird.

Für die Öffentlichkeit gibt es dann ein Rahmenprogramm mit zwei Bühnen und einer ganzen Menge anderen Dingen, wie der erneute Start eines Rosinenbombers, diesmal jedoch nicht direkt in Tempelhof, sonder auf dem Flughafen Schönefeld. Der Rosinenbomber wird jedoch den Flughafen überfliegen und dabei die Szene nachstellen, für die ihn tausenden Kinder in der Zeit der Blockade so geliebt haben: Den Abwurf von Süßigkeiten und Schokorosinen an kleinen Fallschirmen.  Der wird diesmal eben direkt über den Besuchern des Tages der offenen Tür stattfinden.

Weitere Informationen zum Programm und der Lageplan des Flughafen hier.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.