Super Cars 2

Nur ein Jahr nach dem das tolle Super Cars erschien, brachte Publisher Gremlin Graphics 1991 die heiß erwartete Fortsetzung Super Cars 2 heraus. Und zeigte allen Skeptikern, dass es immer noch ein wenig besser geht. Zwar war an Teil 1 nicht wirklich viel zu verbessern, aber eine Sache fehlte dann doch zum großen Glück: ein Zweispieler-Modus. Und genau den gibt es jetzt endlich! Man kann also gegen seinen Kumpel fahren, dabei wird den Screen vertikal geteilt, so dass jedem noch genügend Übersicht über die Strecke bleibt, die immer noch aus der Vogelperspektive gezeigt wird. Doch es gibt noch eine ganze Reihe weiterer Neuerungen.

 

Nun hat man es nämlich mit noch mehr Konkurrenz zu tun; denn man heizt nicht nur gegen seinen besten Freund, sondern gegen ein ganzes Feld von Mitstreitern. Hinzu kommt, dass das Gameplay noch actionreicher geworden ist. Im ersten Teil konnte man sich im Shop gerade mal eine Front- und eine Heckrakete kaufen, um sie der Konkurrenz auf den Pelz zu brennen. Nun gibt es gleich ein ganzes Arsenal an verschiedenen Waffen zu kaufen: von der einfachen zur zielsuchenden Rakete, über Minen und Schutzsatelliten, die das eigene Fahrzeug umkreisen, ist alles dabei, was das fiese Rennfahrerherz begehrt. Friedlichere Naturen können sich aber auch einfach mit Schilden ausrüsten.

 

Die insgesamt 21 Strecken (im Vorgänger waren’s nur neun) sind nun noch deutlich abwechslungsreicher: neben den Kreuzungen und Tunneln, in denen man kurzzeitig blind fahren muss (man schaut ja von oben), machen vor allem die Sprungrampen einen Heidenspaß – wenn man zu schräg darauf fährt, bleibt man an der Bande hängen und stürzt im schlimmsten Fall eine Etage tiefer, so dass man eine Extrarunde drehen muss – zur hämischen Freude seines menschlichen Mitstreiters. Super Cars 2 muss man also einfach zu zweit spielen!

 

Den lustigen Autoverkäufer aus Teil 1 gibt es nicht mehr, jedoch darf bzw. muss man sich mit diversen anderen Leuten zwischen den Rennen unterhalten: vom Sponsor über die Umweltaktivistin bis zum Verkehrspolizisten. Die (auswählbaren) Dialoge sind immer noch witzig, aber nicht ganz so brilliant wie noch bei Super Cars. Wo so viel Licht ist, ist leider auch Schatten, aber nur ein ganz kleiner: die Grafik ist zwar abwechslungsreicher, aber nicht ganz so farbenfroh und ruckelt zudem ganz leicht. Und leider gibt es nur noch einen Fahrzeugtyp. Aber das ist alles leicht zu verschmerzen, bei all dem Spaß, den Super Cars 2 auch nach 15 Jahren immer noch macht!

 Endlich: Spaß zu zweit!

Super Cars 2 erschien 1991 für Commodores Amiga und wurde für den Atari ST umgesetzt.

8 Meinungen

  1. Laut Merkur-Online fordert unser christlicher Politiker Edmund Stoiber als Reaktion auf Popetown ein Gesetz zum Schutz von religiösen Symbolen. „Gegenwärtig ist die Lage: Man kann religiöse Empfindungen besudeln, ohne sich strafbar zu machen“, sagte der CSU Chef. Die Frage ist jetzt: Was heißt besudeln. Ab wann besudel ich die religiösen Gefühle anderer? Zu der Religionsfreiheit in unserem Land kommt auch die Meinungsfreiheit. Darf keine Kritik oder Satire mehr geäußert werden, weil sonst religiöse Empfindungen verletzt werden könnten? Ich glaube nicht, dass man so etwas mit einem Gesetz festlegen sollte.

  2. Wow! Hatte diesen Klassiker schon fast vergessen! Danke für den Bericht 😉 Werd dann mal nach nem Emulator googeln…

  3. Jau, war echt nen tolles Spiel! Echter Klassiker!

  4. Der beste Emulator ist wohl WinUAE. Noch besser ist es allerdings, die Games auf der Originalhardware zu spielen. Das ist einfach unschlagbar! 😉

  5. Hab vor ein, zwei Jahren nen Amiga auf eBay ersteigert nur um dieses Game zu zocken! Großartig!

  6. Die Strecken waren der Hammer (Sprünge etc.)! Echt launiges Rennspiel!

  7. Gutes Buch.Annette Strauch, Wales, GB

  8. spitzen spiel! muss die kiste auch mal wieder anschließen, bekommt man ja richtig lust drauf, wenn man hier ließt!

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.