Street Style in London – schräg, lässig, trendy

Keine Mode ist so hip, so bunt und so heterogen wie der Street Style London und das gilt nicht nur für den Ausnahmezustand während der Fashion Week, sondern für jeden Tag. Nachdem die britische Hauptstadt in den letzten Jahrzehnten ja modetechnisch nicht mehr so en vogue war, wie zum Beispiel Mailand oder Paris, scheint Londonder Street Fashion sich jetzt zum echten Trendtipp zu mausern. Und daran ist nicht zuletzt die Retrowelle und der Britpop Schuld. In den 80ern kam von hier, aus der Carnaby Street , schon ein Trend, der die Welt bis heute bewegt, zumindest die modische: Der Glam Punk. Jetzt scheint es fast so, als wären hier so viele Trends zu Hause, wie in Mailand, New York und Paris zusammen.

Street Styles machen Mode!

Trends kommen immer von der Straße. Vor allem der Urban Style lebt von Städten wie London und auch Berlin und hier von den Trendsettern, die sich einfach trauen Dinge anzuziehen, noch bevor die schließlich jeder trägt. Hier werden Styles kreiert. Der Street Style London surft an der einen Straßenecke gerade noch auf der Vintagewelle, hat die 20-er Jahre schon lange für sich entdeckt und trägt Maxikleider zu Second-Hand Brillen, kreiert den Bench Kleidung und Designerstücken.

Es zählt schon lange nicht mehr, was auf dem kleinen Etikett im Inneren der Klamotte  steht sondern nur noch, wie man sie trägt. Und so ist es mittlerweile eigentlich auch egal, ob nun die Trendfarbe Grün im Outfit vertreten ist. Wichtig ist, dass man sich wohl fühlt und die eigene Laune ausdrückt. Hinterm Berg gehalten wird da nichts. Der Street Style in London ist expressiv, laut, schrill und chic. Alles zusammen oder von jedem ein bisschen. Alles geht, ob freakig-chic abends beim ausgehen (z.B. in den angesagten Fabric Club) oder einfach entspannt und dennoch stylisch zum Einkaufen. Und das ist gerade das sympathische daran.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.