Starbucks als Lebensstil

Früh zum Aufwachen: Espresso, Caffè Mocha  oder Caramel Machiato. Dazu am besten nix, nothing, niente, denn man/frau achtet auf die Linie und ausserdem trägt sich so ein Pappkaffeebecher auch besser in der einen Hand, während mit der anderen die Aktentasche oder das Handtäschen geschleppt wird. Gehört man zur dünnen Sorte Mensch, kann man zum Croissant, Donut oder Bagel greifen. Sollte Zeit und Muse vorhanden sein, kann auch der Gesundheitsbewusste etwas am Frühstückbuffet finden. Joghurt (fettarm) oder bereits in Stücke geschnittenes Obst zum Beispiel.

Mittagspause: heiß gekochter Kaffee mit oder ohne Eiswürfel, Iced Cafè con Leche. Dazu ein Sandwich, oder neuerding auch Burger mit Käse und Speck, oder für den Franzosen in uns Obst und Käse Platte. Auch hier wieder eine gesunde Alternative: Möhren und Selleriestäbchen mit einem kleinen Dippschälchen …

Nachmittags, nach all dem Kaffee, tut eine gemütliche Tasse Tazo Tea gut (wahlweise grüner, weißer, schwarzer oder Kräutertee). Das ist allerdings nichts für die echten Teekenner, die ja bekannterweise ihren Teeblättern gern in die Augen schauen wollen und deshalb mit Beuteln, egal welcher Form und welchen Materials, nicht zufriedenzustellen sind. Ausserdem wird jeder Inder nur schmunzeln über den Versuch, echten Chai (Gewürztee) hier in den Staaten serviert zu bekommen. Die Starbucksleute haben da nämlich ein Pulverchen fabriziert, das nur mit kochendem Wasser und aufgeschäumter Milch aufgegossen werden muss und den Zucker auch gleich drin hat. Hat mit echtem indischen Chai eher weniger zu tun.

Kleines Schokoladchen gefällig?! Der neueste Hit sind Früchte, mit Schokolade überzogen (Kirschen, Heidelbeeren) oder Espressobohnen für den ultimativen Koffeinkick.

Momentaner Werbespruch? Life’s better on the porch – das Leben ist besser (gemütlicher) auf der Veranda. Passend zum Sommer natürlich mit einem Orange Crème Frappuccino oder einem Orange Mocha (mit oder ohne Schlagsahne) in der Hand. Und der Musik aus den Lautsprechern der Starbucksfiliale im Ohr. Starbucks mischt nämlich auch da mit, verkauft im Laden CDs und lässt diese auch im Hintergrund laufen.

Abends nach dem Kino noch Lust auf was Warmes, alkoholfreies? Starbucks hat auch für Sie das Richtige: alle Kaffeespezialitäten gibt es koffeinfrei!

So, nun sind wir den ganzen tag durchgegangen und sind ca. 20 bis 30 Dollar ärmer, je nachdem, wonach der Gaumen lechzt und ob man für zu Hause sich noch eine der 26 Kaffeesorten in ganzer Bohne einpacken lässt. Gibt es am nächsten Morgen dann keinen Kaffee mehr bei Starbucks?! Weit gefehlt! Dazu ist es viel zu gemütlich hier, mit Sofas, Sesseln und der Möglichkeit, im Internet zu surfen. Deshalb trifft man manche Leute wirklich täglich mehrere Stunden hier an.

Warum ist Starbucks nun ein amerikanisches Symbol oder Markenzeichen? Es verkörpert meiner Ansicht nach einen Lebensstil. Das fängt mit dem Kaffee am Morgen an, den ich in den Händen einer Mehrzahl von Leuten sehe, die von A nach B hasten. Das geht weiter mit den abgepackten Fress-sachen, alles durchdacht, nichts kann verschüttet werden, alles kann mitgenommen und an anderer Stelle konsumiert werden. Ich habe sogar schon Papptabletts gesehen, mit denen 4-8 Becher Kaffee zum Büro transportiert werden können. Amerikanisch ist auch die unendliche Auswahl an Kaffeesorten. Und die Tatsache, dass es in jeder Saison ein neues Getränk gibt.

Anmerkung: alle Getränkenamen wurden von mir von der Tafel abgeschrieben. Wenn die Rechtschreibung also ungewöhnlich aussieht, kann das daran liegen, dass Starbucks Kaffee auf spanisch schreibt.

3 Meinungen

  1. Frankfurter ‚Starbucks‘ – langweiliges Ambiente, jedenfalls in FRA am Pauls-Platz, an der Boerse/SchillerStr., am Kaiser-Platz gegenueber Frankfurter Hof.Amateur-Service-Kraefte, lauwarmer Tee, nichts schmeckt, gar nix. Service = zero. Self Service, aber Preise wie woanders MIT Service.Nicht zu empfehlen, finde ich.peter fritz

  2. Starbucks ist okay, obwohl ich Ketten eigentlich nicht mag & kleine, private Kaffeehäuser eigentlich vorziehe! Die Getränke schmecken auch alle lecker. Ich mag den Kaffee mit Zimt auf dem Schaum zum Beispiel! In GB ist Starbucks zu empfehlen, da der Kaffee hier fast überall nach abgestandener Brühe schmeckt.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.