Sprachaufenthalt in Kanada organisieren: Anleitung und Tipps

Ein Sprachaufenthalt in Kanada ist eine gute Gelegenheit, Land und Leute kennenzulernen und gleichzeitig eine Fremdsprache zu erlernen oder zu verbessern. Für Sprachkurse in Englisch eignet sich fast das ganze Land, französisch wird jedoch vor allem in Quebec gesprochen. Dort wird in vielen Schulen Einzel- und Gruppenunterricht für Anfänger und Fortgeschrittene angeboten.

Sprachaufenthalt in Kanada : So wirds gemacht!

1
Ein Sprachaufenthalt in Kanada kann bei vielen Veranstaltern gebucht werden, besonders bei einer Suche im Internet finden sich viele Anbieter. Zusammen mit der Sprachreise ist auch häufig eine Buchung der Unterkunft in Gastfamilien oder einem Hotel möglich.

2
Für die Einreise nach Kanada ist kein Visum nötig, ein Reisepass reicht aus. Eventuell muss bei der Einwanderungsbehörde noch nachgewiesen werden, dass der Aufenthalt befristet und die erforderlichen Geldmittel vorhanden sind. Die Währung im Land ist der Kanadische Dollar.

3
Die meisten Kanadier, die französisch sprechen, leben in Quebec. Daher ist dieser Ort optimal geeignet, um bei einem Sprachaufenthalt in Kanada die Französchkenntnisse zu verbessern. Nach dem Unterricht können die gerade erworbenen Kenntnisse dann gleich vor Ort angewandt und vertieft werden.

4
Von den Sprachschulen werden häufig Ausflüge in die nähere Umgebung angeboten. Besonders sehenswert ist der Chute Montmorency, ein Wasserfall, der über eine Felswand 83 Meter in die Tiefe stürzt und damit höher als die Niagarafälle ist. Hinauf geht es über Treppenstufen in der Felswand oder mit einer Seilbahn. Direkt über dem Wasserfall befindet sich eine Hängebrücke und im Winter, wenn die Ränder des Wasserfalls vereisen, ist dort auch Eisklettern möglich.

5
Die Altstadt von Quebec befindet sich auf einem Hügel und ist von einer alten Stadtmauer umschlossen. Dort sind vor allem die Zitadelle und die Kathedrale sehenswert. In der Unterstadt befinden sich der Hafen und der Place Royale mit der ältesten Steinkirche Nordamerikas. Unter- und Oberstadt sind durch eine Zahnradbahn miteinander verbunden.

6
In Kanada folgen auf lange kalte Winter kurze Sommer. Besonders schön ist der sogenannte Indian Summer, die Zeit von Spätsommer bis Frühherbst, wenn die großen Wälder in einer Vielzahl von Farben erstrahlen.
[youtube 2ic3xNfEP_o]

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.