Spinnmilben: So befreien Sie ihre Zimmerpflanze von den Schädlingen

Einer Plage von Spinnmilben Herr zu werden, ist nicht so einfach: Da die Tiere besonders gut gedeihen, wenn durch trockene Heizungsluft wenig Feuchtigkeit auf und in Pflanzen zu finden ist und auch die Zimmertemperatur schön warm ist. Die somit auch als Winterschädlinge zu bezeichnenden Tierchen befallen die Unterseiten von Blättern und saugen dort aus den Adern den Zellsaft, so dass zuerst die Blätter welken und schließlich die ganze Pflanze eingehen kann. Bei einer der 96 Arten, der Gemeinen Spinnmilbe, fallen auch optisch die feinen Gespinste unangenehm auf. Da die Spinnentiere schnell resistent gegen Versuche der Schädlingsbekämpfung werden, muss man mehrere Varianten hintereinander anwenden.

Spinnmilben: So wirds gemacht!

1

Knoblauchsud / Zwiebelsud

Haben sich noch nicht allzu viele Spinnmilben auf den Zimmerpflanzen angesiedelt, so kann man aus den Schalen von Zwiebeln und/oder Knoblauch einen Sud über Nacht ziehen lassen, mit dem man dann die Blätter einsprüht.

2

Plastikverpackung

Eine begossene Pflanze kann ein paar Tage in einem Plastikbeutel verpackt werden. In dem feuchten Klima überleben die Winterschädlinge nicht.

3

Brennnesseljauche

Etwas aufwendiger, aber nicht minder hilfreich: Pflanzenjauche aus Brennnesseln (1 Kilogramm auf 10 Liter Wasser), die man etwa zwei Wochen lang hat ansetzen lassen, kann sowohl als Dünger für die Pflanzen als auch als Hilfsmittel gegen Schädlinge eingesetzt werden.

4

Niemöl

Wie auch bei Grasmilben kann eine Lösung aus Niemöl die Tiere von den Pflanzen fernhalten

5

Nikotinsud

Ähnlich dem Knoblauchsud nur mit in der Herstellung gesundheitsschädlichen Nebenwirkungen: Die Überbleibsel von Zigaretten werden in Wasser eingeweicht, wodurch sich eine übelriechende und hässliche Brühe ergibt – mit der man aber interessanterweise Spinnmilben zu Leibe rücken kann.

6

Natürliche Feinde

Mit Marienkäfern, Schlupfwespen, Raubwanzen, Gallmücken und Florfliegen holt man sich die Feinde der Spinnmilbe ins Haus – allerdings auch andere Insekten, auf die man unter Umständen verzichten möchte.

7

Tipps und Hinweise

  • Pflanzenjauche kann man auch in getrockneter Form kaufen, die man dann nur noch anrühren muss
  • Akarazide (Pestizide gegen Milben) werden im großen Stil in der Landwirtschaft angewendet. Auch für den Hausgebrauch gibt es sie, falls die Hausmittel nicht mehr wirken

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.