Sowohl als auch – mit Komma oder ohne?

Darf man „sowohl als auch“ sowohl mit Komma als auch ohne schreiben? Die Antwort lautet nein. Bei „sowohl als auch“ handelt es sich um eine gleichrangige Konjunktion, die nicht mit einem Komma getrennt wird. Hier die anschauliche Erklärung.



„Sowohl als auch“ wird nicht durch ein Komma getrennt

Die Konjunktion „sowohl“ betont, dass es sich bei einer Aufzählung um gleichartige Satzteile handelt. Jedem Satzglied kommt die gleiche Gewichtung zu.

Beispiel: Sie spricht sowohl Französisch als auch Englisch.
Alternativ kann man sagen: Sie spricht sowohl Französisch wie auch Englisch.
Das bedeutet, dass sie beide Sprachen gleich gut spricht.

Beispiel 2: Mir gefallen sowohl Rosen als auch Tulpen.
Ich mag also genauso gern Rosen wie Tulpen.
Deshalb könnte man auch sagen: Mir gefallen sowohl Rosen wie auch Tulpen.

Beispiel 3: Sowohl der Mann als auch die Frau waren eingeladen.

Die gleiche Kommaregel findet man bei der Konjunktion weder – noch. Auch hier setzt man kein Komma. Der einzige Unterschied: Der Ausdruck bezieht sich auf eine Negation mit gleichgewichtigen Satzteilen.

Beispiel: Ich spreche weder Französisch noch Englisch.

Beispiel 2: Weder der Mann noch die Frau waren eingeladen.

Unterschied zu anreihenden Konjunktionen

Anders verhält es sich bei anreihenden Konjunktionen. Trennt die Konjunktion zwei unterschiedliche Satzteile, muss ein Komma gesetzt werden.

Beispiel: Ich spreche nicht nur Englisch, sondern auch Französisch.

Beispiel 2: Einerseits mag ich Tulpen, andererseits finde ich Rosen ebenfalls hübsch.

Beispiel 3: Je mehr Rosen ich sehe, desto weniger mag ich Tulpen.


Bild: Pixelio, 621232, Sylvia Krahl

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.