Soup of the Day – die MySpace Reality-Net-Soap-Opera (Teil 1)

Das besondere an „Soup of the Day“ ist die Tatsache, dass dieses Format als „virales Marketing-Tool“ für das soziale Netzwerk MySpace.com entwickelt wurde. Sprich: man produziert eine komplette Internet-Soap die möglichst viele Surfer zu sehen bekommen und macht dezent Werbung für einen Anbieter. Hierzulande gab es sowas in dieser Form noch nicht.

Nun aber zum Teil eins der Serie, die nunmal auf Englisch ist und mitunter nicht leicht zu verstehen. Es geht um Beziehungen. Brandon ist Fotograf und erzählt seinen Kumpels von seinen neuen Eroberungen. Monique ist – Alarmstufe Rot! – seine neue Chefin, die gleich einen sehr pikanten Privatauftrag für Brandon hat. Wendy ist eine Polizistin, die Brandon bei einem Undercover-Einsatz kennen lernt. Und Franki ist sozusagen das Pendant zu unser hiesigen Ehrensenf Katrin. Also eine VideoBlog (von mir aus auch Internet TV) Anchorwoman. (Mein Gott, diese Anglizismen!). Allerdings ist Franki manisch-depressiv. Diesen Eindruck konnte Katrin bislang nicht erwecken.

Interessant an Folge eins sind die Umstände, unter denen Brandon seinen neuen Flammen gegenüber den einen, „verhängnisvollen“ Satz äussert. Sie wissen schon: „I love you …“.

Viel Spaß! Weitere Folgen folgen.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.