Sony Alpha NEX-5N: Digitalkamera mit Wechselobjektiven

Sony baut seine NEX-Serie weiter aus. Nachdem man herkömmliche SLR-Kameras fallen lässt und nur noch die SLT-Kameras der Alpha-Serie ausbaut, bildet die Sony Alpha NEX das Rückgrat der Produktpallette des japanischen Unternehmens. Deren Markenzeichen – der flache Body und das große Wechselobjektiv – wird sich auch mit der NEX5 nicht ändern. Spiegelreflexkameras, so wie wir sie kennen, scheinen für Sony nur noch ein alter Hut zu sein und nicht mehr für die Zukunft in Betracht gezogen zu werden.

Sony Alpha NEX-5N als Zwischenprodukt

Die neue Sony Alpha NEX-5N gesellt sich zwischen ihre größeren Schwestern, der Sony Alpha NEX7 und dem Einstiegsprodukt der Alpha NEX-3, die es jetzt als erweitertes C-Modell zu kaufen gibt. Wo die NEX-7 alle Rekorde einer Digitalkamera ohne Spiegel brach, wirkt die NEX-5 eher als Nachzügler. Vom Aufbau der Modellreihe war Sony so clever und hat die Zahlen parallel zur Alpha-Serie A33/A55 und A77 gesetzt. Von daher sind die Erwartungen der Innereien gleichzusetzen mit der Sony Alpha A-55V.

Full-HD trifft auf Serienbilder

Bis zu 10 Serienbilder in der Sekunde schaff die NEX-5, genauso wie die NEX-7, und zeigt die Vorzüge der spiegellosen Kameras. Der APS-C CMOS Sensor leistet bei der Einzelbildaufnahme rundum gute Arbeit mit seinen 16,1 Megapixeln. Allerdings ist der Wille bei der hohen Lichtempfindlichkeit von ISO 25.600 über das Ziel hinaus geschossen und äußert sich in teils unterdurchschnittlicher Bildqualität. Zumindest war dies mein Eindruck von der IFA-Probe.

[youtube 4wNqQQrYtCg]

Richtig schick ist die Rückseite der Sony Alpha NEX-5N geworden, denn die beherbergt einen Touchscreen und die zusätzliche Option, es über analoge Eingabetasten zu bedienen. Hier werden beide Nutzervorlieben erfüllt. Noch einen Tick weiter in Richtung Profi-Ausstattung ist der Kameraschuh auf der Oberseite des Gerätes. Ideal für jene, denen der integrierte Flash nicht ausreicht und die zu einer externen Flash-Belichtung greifen wollen. Natürlich lassen sich dort noch mehr Accessoires anbringen, bspw. ein externes Mikrofon oder ein Viewfinder (ähnlich eines digitalen Suchers) für die Videoaufnahme. Für die Aufnahme von Videos hat Sony eine Full-HD Option im Gepäck, dessen Bilder für eine Kamera der Größe sehr gut aussehen.

Die Sony Alpha NEX-5N gibt es ab November diesen Jahres für 600 Euro ohne Objektiv und 700 Euro mit Standard 18-55mm Objektiv.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.