Sommer, Sonne, Schönheit: SOS-Tipps für Körper und Kosmetika

Sommer

Endlich Sommer! Wenn die Temperaturen steigen, geht es wieder raus ans Meer, an den Badesee oder ins Freibad. Was viele dabei jedoch vergessen: Haut, Haare und Nägel leiden unter der intensiven UV-Strahlung, dem Meersalz und Chlorwasser. Damit sie trotzdem schön bleiben, brauchen sie jetzt eine besondere Pflege. Zu große Hitze verträgt niemand gut, auch nicht Kosmetika: Sie sollten nun kühl gelagert werden.

Die richtige Pflege bei heißen Temperaturen für Haare, Gesicht, Hände und Nägel

  • Für die Haarpflege empfiehlt sich ein Shampoo mit grünem Tee: Es verleiht dem Haar neue Frische, Feuchtigkeit und schützt es außerdem vor UV-Strahlung. Die Haare sollten nach dem Waschen immer von oben geföhnt werden. Kommt die Föhnluft von unten, kann Spliss entstehen. Wichtig beim Sonnenbaden: Auch auf den Scheitel sollte etwas Sonnenschutz aufgetragen werden – die Stelle, die so häufig beim Eincremen vergessen wird, ist besonders anfällig für Sonnenbrand.
  • Die Haut im Gesicht ist sehr dünn und reagiert besonders empfindlich auf UV-Strahlen. Tipp: Schützen Sie das Gesicht mit einer Sonnencreme mit höherem Lichtschutzfaktor als die übrigen Körperpartien. Eine Maske mit Aloe Vera und Mineralien beruhigt die Haut nach dem Sonnenbad.
  • Ein Bad aus Mandel-, Jojoba- oder Olivenöl gibt Händen und Nägeln verlorengegangene Feuchtigkeit zurück. Tauchen Sie die Hände einmal wöchentlich für einige Minuten in das Ölbad, am besten vor dem Schlafengehen. Über Nacht kann das Öl ideal einwirken.

Für schöne glatte Beine am Strand: eingewachsene Beinhaare mit Peeling lösen

Eingewachsene Haare am Bein können am besten mit einem Peeling gelöst werden. Es entfernt die verhornte Haut über dem Härchen, sodass es sich anschließend ganz einfach entfernen lässt. Achten Sie jedoch darauf, dass die Körner des Peelings nicht zu grob sind, sonst raut es die Haut zu sehr auf. Wenden Sie das Peeling nicht öfter als alle zwei bis drei Tage an. Tipp, um dem Einwachsen von Beinhaaren vorzubeugen: Entfernen Sie die Haare mit Wachs oder einem Epilierer in Wuchsrichtung.

Vom Körper zur Kosmetik: die richtige Lagerung von Kosmetika

Kosmetika sind zwar im Regelfall auf ihre Haltbarkeit bei Hitze getestet, sollten dennoch im Sommer am besten kühl gelagert werden – das gilt insbesondere für Make-up, Kajal- und Lippenstifte. Setzen Sie Kosmetikprodukte niemals direkter Sonneneinstrahlung aus. Verstauen Sie das Schminktäschchen im Freibad möglichst im Schatten oder gut abgedeckt unter anderen Gegenständen. Weil Kajal- und Lippenstifte bei Wärme schnell weich werden und sich dann kaum noch vernünftig auftragen lassen, sind sie im Sommer am besten im Kühlschrank aufgehoben.

Bildurheber: Udo Kroener – Fotolia

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.