So wird’s weihnachtlich! Tipps für die ganze Familie

So wird's weihnachtlich! Tipps für die ganze Familie

Als Kind erlebt man Weihnachten und die Adventszeit mit klopfendem Herzen und freudiger Aufregung, denn Weihnachtsstress und Geschenke-Panik kennen Kinder nicht. Damit die besondere Zeit für kleine Kinder zu einem unvergesslichen Erlebnis wird, gehören folgende Unternehmungen einfach dazu:




Weihnachtsmarktbesuch

Der Duft von gebrannten Mandeln und Glühwein, der Klang des Kinderkarussels und die klirrende Kälte: Ein Weihnachtsmarkt verströmt eine ganz besondere, festliche Atmosphäre. Wenn Sie einen Besuch mit ihren Kindern planen, ist es vielleicht besser, die Stoßzeiten zu meiden: An Freitags- und Samstagsabenden sind die meisten Weihnachtsmärkte besonders gut besucht. Dichtes Gedränge ist oft die Folge. Nutzen Sie lieber die Nachmittage der Woche.

Wunschzettel schreiben

Schreiben Sie doch gemeinsam mit Ihren Kindern einen Wunschzettel für den Weihnachtsmann. Auf diese Art finden Sie auch heraus, was sich Ihr Kind am sehnlichsten wünscht.

Plätzchen backen

Die Kleinen lieben nicht nur den Geschmack von Keksen, sie lieber auch deren Herstellung: Teig kneten, ausrollen und Kekse ausstechen – ein Ritual, das seit Generationen in der Adventszeit ein Muss ist.

Weihnachtsgeschichten lesen

Wenn am Abend die Gemütlichkeit einkehrt und bei Kerzenschein die Großeltern oder auch die Eltern eine weihnachtliche Geschichte vorlesen, sind Kinder ganz Ohr und hören mit leuchtenden Augen zu.

Zusammen basteln

Wer eher zwei linke Hände hat, wird sich nicht ums Adventsbasteln reißen. Aber selbstgemachte Weihnachtskarten oder ein simples Fensterbild aus Transparentpapier bekommen auch Bastel-Muffel relativ einfach hergestellt. Ihre kleinen Kinder machen Sie damit glücklich, denn die lieben den Umgang mit Farben, Kleber und Schere.

Tannenbaum schmücken

Am Morgen des Hl. Abends den Tannenbaum festlich mit Lichtern, Kugeln und Engeln zu verschönern gehört ebenfalls zu einer uralten Weihnachtstradition.

In die Kirche gehen

Auch wenn Sie nicht gläubig sind oder keiner Kirche angehören: Der Weihnachtsgottesdient ist ein sehr besinnliches Ereignis – auch für Ihre Kinder. Tipp: Viele Kirchen halten am Nachmittag des 24. Dezembers einen Familiengottesdienst mit Krippenspiel ab. Das ist – so kurz vor der Bescherung zuhause – sicherlich noch einmal ein Highlight.


Bildquelle: Thinkstock, 81264772, BananaStock

Eine Meinung

  1. Schön das hier neben den der Bescherung die anderen schönen Dinge der Weihnachtszeit aufgelistet sind! Leider werden heutzutage viele Bräuche vernachlässigt. Weihnachten sollte nicht auf einen stressigen Geschenkekauf reduziert werden. Was zählt ist, dass Zusammensein in gemütlicher Weihnachtsatmosphäre! Weihnachten ist schließlich ein familiärer Tag. Sehr schöner Artikel! Weiter so! Weihnachten 2016 ist nicht mehr weit! Würde mich über weitere Beiträge freuen!
    LG

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.