So sieht uns die Welt


„Die deutsche Methode der
Straßenreinigung ist sehr effektiv und sollte in England übernommen werden. Das
Pfand auf Plastik- und Glasflaschen führt dazu, daß obdachlose Menschen die
Straßen von Abfall reinigen, was bedeutet, daß man kaum eine Flasche auf dem
Boden findet. Wenn man die Einlagen auf alle Arten von Müll ausdehnen würde,
dann gäbe es nicht nur keinen Müll, sondern wir hätten auch die
bestverdienenden Bettler der Welt. Nimm das, Paris!“

 
Gar nicht mal so schlecht die
Idee: Pfand auf Zigarettenstummel, ausgekaute Kaugummis, Plastiktüten…und man
denke erst an die Pfandautomatenindustrie – das macht mindestens 5 % Wachstum,
p.a.
 

„Nürnberg ist eine ziemlich
nette Stadt. Das Stadion befindet sich auf dem Gelände des alten Kolosseums
(dem Ort der Aufmärsche von 1933 und der Nürnberger Prozesse nach dem Krieg). Das
Kolosseum beherbergt jetzt das Dokumentationszentrum, das die Schrecken des
Dritten Reichs darstellt. Auch das Stadion sowie das Fan-Fest sind dort. Es ist
schon ehrfurchtgebietend, wenn man sich vorstellt, daß dieser Ort jetzt als
Treffpunkt für Menschen aus aller Welt genutzt wird.“

 
Das Reichsparteitagsgelände als
Areal des offiziellen FIFA Fan Festes? Was hat sich Herr Blatter dabei bloß
gedacht? Aber, er ist ja auch Schweizer….
 

„Beim typisch deutschen
Churrasco muß ich immer an diese alten amerikanischen Serien nachmittags im
Fernsehen denken, wo man einen winzigen Grill mit Rost benutzt. Im Gegensatz zu
den Hamburgern in den Vereinigten Staaten ist hier das bevorzugte Fleisch
Schweinefleisch oder, na klar, die Wurst. Meistens ist das Essen schon
vorgewürzt, also vergeßt das grobe Salz zu den Steaks. Obendrauf kommt bei den
Deutschen immer noch eine Soße, entweder Senf oder Ketchup oder was Scharfes.
Nachdem sie sich den Bauch vollgeschlagen haben, kommt das Saufen. Sie trinken
hier viel, und eine gängige Praxis beim Grillen ist es, ein Bier und einen
„Schnapse“ zu trinken. Eigentlich eignet sich jede Art von destilliertem
Getränk, um dem Bier noch einen Schwung zu versetzen und damit es richtig
schnell in den Kopf steigt. Meistens sind diese Getränke sehr stark, über 35
Prozent, und süß.“

 
Ich denke, das „saufen“ ist der
eigentliche Grund des deutschen „Churrasco“. Das grillen dient nur der Grundlegung
einer vernünftigen Basis aus viel Fett und Toastbrot, welche verhindern soll,
dass der reichlich zu sich genommene Alkohol, sich auf dem Wege der Aufnahme
wieder verabschiedet. In diesem Sinne, Prost!

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.