Smartes für Smartphone: Mobile Trends in 2018

Smartes für Smartphone: Mobile Trends in 2018

Was bringt die Zukunft aufs Smartphone? Welche mobilen Technologien werden erfolgreich, wenn es um die digitale Vernetzung unseres Alltags geht? Auf diese spannenden Fragen gibt es hier ein paar Antworten.

Durchbruch beim Internet of Things

Die immer größere Verbreitung internetfähiger Geräte und die immer umfassendere Netzversorgung machen es möglich, dass das Internet der Dinge („Internet of Things“, IoT) sich in naher Zukunft endgültig durchsetzen wird – und zwar in erster Linie als Smart-Home-Technologie: Die Beleuchtung, Heizung, Unterhaltungselektronik und wichtige Haushaltsgeräte wie der Kühlschrank oder die Waschmaschine sind untereinander und mit dem Internet verbunden. Gesteuert werden sie vom Hausbewohner via Apps auf dem Smartphone, zu Hause ebenso wie von unterwegs aus. Für diesen Bereich sagen Prognosen ein Wachstum von fast 34 Prozent voraus.

Virtuelle Realität unterwegs

Wie die zahllosen Gaming- und Glücksspiel-Apps wie zum Beispiel onlinecasinosdeutschland.com zeigen, sind Spiele auf dem Smartphone oder Tablet ein anhaltender Trend. Er wird jetzt noch um eine weitere Dimension reicher: „Augmented Reality (AR)“. Nachdem der Hype um das auf AR-Technik basierende Online-Spiel „Pokémon Go“ den Anfang gemacht hat und Instagram Stories sowie Snapchat ebenfalls AR-Elemente in ihre Anwendungen integriert haben, wird dieser Trend bei neuen Apps und mobilen Games seine Fortführung finden. Besonders spannend ist, was sich die Social-Media-Plattformen zu diesem Thema einfallen lassen.

Serviceleistungen per App

Groß im Kommen: Apps, mit denen Dienstleistungen abgerufen werden. Ein typisches Beispiel hierfür sind Lieferservice-Apps für frische Pizza, Pasta und Co, denen Branchenkenner in 2018 bemerkenswerte Zuwachsraten prognostizieren. Doch nicht nur Food-Delivery-Apps sind im Trend: Auch Service-Apps, die die Lieferung von Lebensmitteln aus dem Supermarkt ermöglichen oder solche, mit denen ein Taxi bestellt wird, sind bereits Realität und entwickeln sich weiter. Dieser Bereich wird sich weiter vergrößern: Wäsche-Reinigungsservices sind hier ebenso denkbar wie Apps, mit denen man kleine Dienstleistungen rund um den Haushalt beauftragen kann.

Mobiles Bezahlen

Ebenfalls an der Pforte zum Massenmarkt stehen Apps für den mobilen Zahlungsverkehr ohne Schein und Münze: „Mobile Payment“ könnte das Smartphone schon bald zur neuen Geldbörse machen. In anderen Ländern findet diese Form des Bezahlens bereits regen Anklang. Besonders Android Pay und Apple Pay sind hier am Start, um dem Nutzer das Bezahlen mit dem Phone nahezubringen.

Mobiles Video-Streaming

Im letzten Jahr hatten Videostreaming-Dienste wie Netflix oder Amazon Prime endgültig ihren Durchbruch. Die in Eigenproduktion kreierten Serien erhielten häufig gute bis sehr gute Kritiken, und die Nutzerzahlen schossen in die Höhe. Der Siegeszug der Streaming-Anbieter wird sich auch auf dem mobilen Markt bemerkbar machen – die LTE-Technologie macht es möglich. Steigende Download-Zahlen sind jetzt schon zu verzeichnen, und Vorab-Downloads ermöglichen das Anschauen gestreamter Serien im Offline-Modus.

Bildquelle: Thinkstock, 469108341, iStock, Cottonfioc

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.