Silouette oder Silhouette?

Eine „Silhouette“ ist ein Umriss, eine Kontur, eine komplexe Figur, die man nur als Ganzes wahrnimmt oder von der man nur die gefüllte Umrandung sieht. Während das Konzept meistens klar ist, tun sich manche in der Schreibweise schwer. Die Variante als „Silouette“ mag dem Umstand verdankt werden, dass das Wort französischen Ursprungs ist und die Buchstabenfolge in dieser Sprache häufig nicht ganz nachvollzogen werden kann, wenn man nie Französisch gelernt hat.

Silhouette: französischer Eigenname

Das große Problem bei „Silhouette“ ist das stimmlose h: In der Mitte des Wortes taucht es unvermittelt auf und wird nicht einmal gesprochen. Was auf Französisch ein oft auftauchendes Mittel ist, wirkt im Deutschen mehr als redundant – warum soll man es schreiben, wenn es in der Aussprache unter den Tisch fällt?

Der Grund hierfür ist in der Wortherkunft zu erkennen: Die bekannte Bezeichnung für Kontur bezieht sich auf einen Eigennamen, genauer den von Étienne de Silhouette. Seines Zeichens Finanzminister von Louis XV., war er dafür bekannt, Schattenrisse und Scherenschnitte anfertigen zu lassen und somit seine Inneneinrichtung besonders preiswert zu gestalten. Die Eigenschaften als Eigenname und die Etymologie sorgen also dafür, dass auch im Deutschen das h bleiben muss.

Kontur, Schatten, Umriss – Wortbedeutung und Wortherkunft

Rein linguistisch ist „Silhouette“ ein Eponym: Es ist ein Wort, dessen heutige Bedeutung auf einen Namen zurückgeht, der einmal mit eben jener Bedeutung verbunden wurde. Ähnliche Beispiele dieser sprachwissenschaftlichen Spielart wären auch das Sandwich und der Cardigan. Während die Personen hinter den Wörtern nicht mehr im Bewusstsein der Sprecher sind, erfreuen sich die Begriffe, die sie geprägt haben, anhaltender Beliebtheit und nehmen über die Zeit ein Eigenleben an.

Für die „Silhouette“ sowohl im französischen Original, auf Deutsch und auch auf Englisch, lässt sich feststellen, dass heute wohl kaum noch jemand an den Mann, der von 1709 bis 1767 lebte, denkt, wenn von Schatten und Konturen gesprochen wird.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.