Servietten falten – Eine Anleitung für die beste Falttechnik

Zunächst einmal muss man sich auch beim Servietten falten für Weihnachten über einen Stil klar werden. Wird der Tisch eher festlich aber schlicht gedeckt, empfiehlt sich der klassische Tafelspitz. Er eignet sich zur Abrundung einer weihnachtlichen Kaffeetafel, die mit selbstgebackenem Christstollen und Plätzchen aufwartet. Wer es künstlerischer mag, wählt den Doppelfächer. Floral wird es mit der Seerose. Darüber hinaus gibt es natürlich noch eine Fülle von weiteren Ideen für die Dekoration mit Servietten.

Anleitung zum Servietten falten – Der Tafelspitz

Um Servietten zum Tafelspitz zu falten braucht es nicht viel. Grundlage ist immer eine gut gestärkte und gebügelte Stoffserviette. Um den Tafelspitz zu falten muss man die Serviette einfach nur einmal quer falten und dann die beiden Enden zu einer schönen Wölbung nach innen formen. Leider ist diese Serviettenfalttechnik nicht besonders stabil. Übrigens: Wussten Sie, dass laut Knigge die Serviette ausgebreitet und halb gefaltet in den Schoß gelegt wird. Die Öffnung zeigt dabei immer zum Körper.

Weihnachtliche Servietten falten – Der Doppelfächer

Die Anleitung zum Falten der Serviette in einen Doppelfächer ist das schon etwas komplizierter, dafür aber auch haltbarer und festlicher. Die Serviette wird ganz auf einer glatten Unterlage ausgebreitet und gedanklich in vier gleiche Rechtecke geteilt. Die beiden äußeren Rechtecke werden nach innen gefaltet, danach werden sie nochmals nach innen und zur Mitte geklappt.

Vor uns liegt die Hälfte der Serviette. Das Falten erfordert nun ein sehr gutes Augenmaß, denn man muss das Rechteck in Gedanken achteln. Die acht Teile bilden beim Doppelfächer später die Sternoptik, die sich zum Servietten falten zu Weihnachten natürlich wunderbar auf der Tafel macht. Die acht Teile werden gefaltet und das fertige Paket wird fest in die Hand genommen. Es haben sich zwei Faltlinien herausgebildet: Die untere Linie bildet die Basis des Doppelfächers, die obere verfügt über eine doppelte Lage und wird später die sternartige Krone. Um den Doppelfächer zu Ende zu falten zieht man einfach aus jeder der Falten ein Stück heraus, bis die typische Form entsteht.

Falttechnik Anleitung für die Seerose

Servietten zur Seerose falten ist wieder etwas unkomplizierter, denn es funktioniert in etwa so wie eine alte Kinderfalttechnik für Papier: Zunächst wird die Serviette wieder ganz auf dem Tisch ausgebreitet und dann werden einfach alle Ecken genau zum Mittelpunkt hin gefaltet. Das ganze passiert genau zwei Mal, dann auf der anderen Seite noch einmal. Das fertige Paket hat nun oben die letzte Schichte der Faltung, durch die unten auf der, dem Tisch zugewandten Seite, vier lose Zipfel entstanden sind, die nun einfach vorsichtig hochgezogen werden, um sie umzuklappen. In die fertige Seerose kann man ein Glas stellen oder auch einen kleinen Weihnachtsstern sowie andere weihnachtliche Dekoration legen. Um die Tafel richtig weihnachtlich zu machen, einfach ein paar kleine selbstgebastelte Weihnachtssterne auslegen.

Hier nochmal die Anleitung zum Falten einer Serviette in Seerosenform:

[youtube hl-t2uSNGow]

2 Meinungen

  1. Sehr schöner Beitrag, genau das was ich für den Geburstag meiner Mutter brauche!

  2. was wird dieses jahr wohl angesagt sein?

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.