Selbstständig eine Sprache erlernen – 5 nützliche Tipps

Wer in der international vernetzten Arbeitswelt weiterkommen möchte, der sollte mehr als nur die eigene Muttersprache beherrschen. Viele versuchen daher ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu verbessern, indem sie sich eine Fremdsprache aneignen. Dafür müssen Sie nicht unbedingt einen Sprachkurs absolvieren, wohl aber Zeit und Motivation an den Tag legen.

Drei Tipps für das Lernen zu Hause

Jeder Mensch lernt Neues am besten, wenn er sich für die Thematik interessiert. Daher ist der erste Tipp: Verbinden Sie beim heimischen Pauken die Trainingseinheiten immer mit einem positiven Grundgefühl gegenüber der neuen Sprache und der Kultur. Das gilt besonders, wenn eher langweilige Themen wie die Grammatik auf dem Plan stehen. Komplexe Sprachmuster können Sie lernen, indem Sie beispielsweise Facharbeiten über ein für Sie spannendes Thema lesen.
Sich nicht nur auf Übungshefte und Vokabeltrainer zu verlassen, ist ebenfalls hilfreich. Sie müssen zwar zunächst ein Basiswissen aufbauen, doch dann gilt es, dieses aktiv anzuwenden. Sprechen Sie also laut und am besten mit einem Lernpartner.
Ein dritter Tipp: nutzen Sie Assoziationen, indem Sie schwierige Vokabeln mit einem witzigen bzw. einprägsamen Bild oder Ereignis verbinden. Das hilft dem Gehirn beim Einprägen der Wörter.

Die Koffer packen – Mit Muttersprachlern lernen Sie am besten

Nicht nur ein professioneller Übersetzer hält sich viel im Ausland auf, um sein Können zu perfektionieren, auch Menschen mit Grundkenntnissen einer Fremdsprache profitieren stark von einem solchen Auslandsaufenthalt. Nirgendwo sonst lernt man eine Sprache so gut, wie unter den Menschen, die Muttersprachler sind. Daher kann ein Aufenthalt in den USA, Frankreich oder Spanien bereits in der Schul- und Studienzeit sehr hilfreich sein. Dieser vierte Tipp ist natürlich nicht für jeden so einfach zu realisieren. Daher lautet der fünfte Ratschlag: Packen Sie auch gedanklich die Koffer und schalten Sie Nachrichten in der Sprache an, die Sie lernen wollen. Tagesthemen oder Filme in der Fremdsprache gucken schulen Sie besser als jede graue Theorie. Das gleiche gilt natürlich für fremdsprachige Zeitschriften und Bücher.

Mit Geduld meistern Sie die Sprache

Bei jedem Tipp gilt: Legen Sie Geduld an den Tag. Während Kleinkinder eine Sprache noch ganz leicht verinnerlichen, benötigen Sie als Erwachsener mehr Übung und daher auch mehr Zeit. Vokabeln lernen und das regelmäßige Anwenden des Gelernten wird Sie mit den Monaten aber Schritt für Schritt zum Erfolg bringen.

Picture: Michaela Rofeld – Fotolia

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.