Schule ist cool: Worauf sich Schulanfänger freuen können (Wißkirchen/Saleina)

Nach der Lektüre sind Kinder sich sicher: Schule ist cool

„Worauf sich Schulanfänger freuen können“ heißt der Untertitel dieses Buches von Christa Wißkirchen und Thorsten Saleina. Und da gibt es neben Lesen, Schreiben und Rechnen ja schließlich einiges. Das Buch behandelt alle Themen, die ein Vorschulkind beschäftigen und legt hierbei auch besonderen Wert auf den bevorstehenden Schulweg, der bald alleine bewältigt werden soll. Die Autorin verrät, was zeitiges Aufstehen und ein gesundes Frühstück mit dem Schulweg zu tun haben, zeigt, wie man sich richtig verhält und welche Kleidung man tragen sollte und erklärt die für Kinder wichtigsten Verkehrszeichen. Langsam begibt man sich, den kindgerechten Zeichnungen folgend, ins Schulgebäude und erfährt, wie ein typischer Grundschultag so aussieht, welche Klassenämter vergeben werden, wer außer den Lehrern sonst noch da arbeitet und was man eigentlich im Sachkunde- oder Kunstunterricht so macht. Als Zusatzinfo gibt es geeignete Spiele für den Pausenhof, Ratschläge zum Thema Streit und auch die Mittagsbetreuung bzw. der Hort sowie die Hausaufgaben kommen nicht zu kurz.

Auch die Eltern kommen bei 'Schule ist cool' nicht zu kurz

Sowohl Christa Wißkirchen als auch Thorsten Saleina sind erfahrene Kinderbuchmacher, die auch hier wieder wissen, wie sie die Kleinen richtig ansprechen können. Jede Seite macht neugierig und lädt, wie man so schön sagt, zum Betrachten und Entdecken ein. Aber auch die Eltern bekommen in diesem Buch ihren Raum. Denn sie machen sich oft noch mehr Gedanken um den Schulanfang als das Kind. Schließlich ist es ein weiteres entscheidendes Loslassen und das fällt nicht jedem leicht. Die Autoren zeigen auf, wie man sich – am besten gemeinsam mit dem Kind – optimal auf die Schule vorbereitet. Dazu gehört das Einüben des Schulwegs. Und zwar nicht nur einmal, sondern mehrmals, Kenntnisse über gesundes Frühstück, das Energie liefert und das Wissen über den richtigen Arbeitsplatz.

Die Fähigkeiten, die ein Kind braucht, erlernt man im Miteinander

Dazu gehört aber auch, dass man sich nicht verrückt machen darf mit der Frage, was das Kind schon können sollte, wenn es in die Schule kommt. Viel wichtiger als bis Hundert zu zählen sind das Erhalten der Neugier, das Vermitteln von Fähigkeiten wie Selbstständigkeit im Denken und Handeln. Und das erreicht man am besten, wenn man viel gemeinsam macht, draußen und drinnen. Gemeinsam Dinge entdeckt, sich bewegt, singt und vorliest. Zum Beispiel ein Buch wie dieses.

Christa Wißkirchen/Thorsten Salein: Schule ist cool, erschienen bei Coppenrath im März 2012. Das Buch ist gebunden zu haben für 9,95 Euro. Eine Investition, die sich lohnt.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.