Schokolade – süßes Wundermittel gegen Falten

Ohne es zu wissen, taten die Mayas vor 2.600 Jahren im Regenwald genau
das Richtige. Sie tranken den Kakao in seiner ursprünglichen Form.
Dunkel, ohne Zucker und Milch, höchstens mit etwas Honig und Chili
veredelt. Doch erst vor kurzem wurde bekannt, dass sie sich damit einen
echten Anti-Aging-Drink zuführten. Denn je dunkler die Schokolade,
desto höher der Kakaoanteil. Und in den Kakaobohnen stecken Substanzen
namens Polyphenole, die uns vor Hautalterung schützen.
 
Aber
die Bitterschokolade lässt uns nicht nur gut aussehen, sondern hält
auch von innen fit. Denn zu den weiteren Inhaltsstoffen zählen außerdem
die so genannten Flavonoide. Sie schützen Herz und Gefäße und beugen
darüber hinaus Krebserkrankungen vor. Zudem enthält Schokolade
erwiesenermaßen Substanzen, die glücklich machen.
 
Somit
bestehen beste Aussichten, der Zukunft gefasst ins Auge zu sehen und
der Natur ein Schnippchen schlagen. Und das ist auch dringend
notwendig. Immerhin beträgt die durchschnittliche Lebenserwartung eines
Männer heutzutage schon 74 Jahre, Frauen werden sogar rund 80 Jahre
alt. Dieses Alter wird statistisch gesehen mit jedem Jahr um zwei
Monate steigen. Einziger Wermutstropfen: Die dunkle Schokolade schmeckt
ein bisschen bitter, aber das tut Medizin ja bekanntlich immer.

6 Meinungen

  1. Wer geht nicht gerne gesund durchs Leben? Und es müssen also auch nicht immer Vitamin-Pillen sein. Alles in Maßen und der Körper dankt es! Bittersüße Schokolade, mh, lecker! Den Mayas sei es gedankt. Lecker auch in Soßenform zu Hühnchenfleisch!

  2. Joachim Terwedow

    Flavonoide sollen in der Tat sehr gut sein, trinke sie ab und zu (leider zu wenig) im GRÜNEN TEE.Ist auch der einzige Tee, den ich o h n e Zucker trinke. Bei Schoko leider immer Zucker.Gruss Jojo

  3. Michael Fehrenschild

    Endlich wissen wir es also: Schokolade macht glücklich und ist gesund. Ach…..leider nur Bitterschokolade. Die andere macht glücklich und kugelrund, was dann ja auch nicht so toll ist. Trotzdem gut zu wissen: Sauer macht lustig und bitter ist gesund!

  4. Hätt ich doch bloss früher mit dem Käseessen angefangen…jetzt muss ich ihn, den Käse bald essen weil er so weich ist . Früher fand ich Käse an sich immer so farblos aber heute denk ich beim Käseessen mehr an Land und Leute und vielleicht rettet das ja den kleinen Rest an natürlichem Mahlwerk in meinem Mund.War mir gar nicht so klar, das mit dem Käse und den Zähnen !Interessant !

  5. Die Franzosen trinken aber – so wie ich – auch gerne mal ein Gläschen Rotwein hinterher. Mach ich damit alles wieder „kaputt“?

  6. oh je. das weiß ich nun auch nicht so genau. gibt es jemand, der darüber etwas weiß?

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.