Schokolade anbauen: Die Kakaopflanze als Zimmerpflanze?

Eine Kakaopflanze als Zimmerpflanze? Wahrscheinlich ist das Wachsen und Gedeihen ein wenig Glückssache, denn die Bedingungen, unter denen Kakaopflanzen auf Plantagen in Afrika oder im Regenwald angebaut werden bzw. wachsen, lassen sich in einem einfachen Zimmer nur schwerlich simulieren.

Der Kakaobaum beispielsweise wächst aufgrund seiner speziellen Wachstumsvoraussetzungen ausschließlich in direkter Nähe zum Äquator. Grundsätzlich benötigt die Kakaopflanze eine hohe Luftfeuchtigkeit und Wärme. Mindestens über 15 Grad, eigentlich aber noch sehr viel darüber.

Ganz entscheidend ist, dass die Pflanzen keinen direkten Kontakt zur Sonne haben, sie brauchen es schattig. Erst die Früchte dann werden in der Sonne ausgelegt, damit die Gärung des Fruchtfleisches einsetzen kann.

Können Sie diese Bedingungen schaffen? Dann steht Ihrer eigenen Kakaopflanze nichts mehr im Weg

Nochmal zusammengefasst: das wird benötigt, sollten Sie Ihren eigenen Kakao anpflanzen wollen.

  • Hohe Luftfeuchtigkeit,
  • Hohe Raumtemperatur (am besten nie unter 20 Grad),
  • feuchter Boden und
  • unbedingter Schutz vor der Sonne.

Außerdem sollten Sie wissen, dass die Kakaopflanze eine Ganzjahrespflanze ist, also auch im Winter die gleiche Behandlung braucht, wie im Sommer. Die Luftfeuchtigkeit übrigens, die können Sie insofern recht einfach herstellen, als dass sie den Kakao täglich (am besten mehrmals) mit Wasser besprühen. Für den Boden sollten Sie ein Humus-Torf-Gemisch wählen, außerdem am Untergrund ein wenig Sand hinein tun, um Staunässe zu verhindern. Sie sollten die Erde mit lauwarmen Wasser sehr regelmäßig gießen und sie in heißen Sommerzeiten ab und an düngen.

Kann man dann auch Schokolade ernten?

Naja, Schokolade ernten lässt sich ja ohnehin nicht, wenn dann die Bohnen, die Sie dann weiterverarbeiten können. Stimmen die Bedingungen, dann müsste das eigentlich funktionieren – mehrmals im Jahr. Ihre Pflanze wird dabei keineswegs fünf oder mehr Meter hoch, vermutlich aber immerhin so etwa anderthalb Meter.

Falls Sie sich nun fragen, welche Pflanze Sie denn kaufen sollen, so können Sie beruhigt sein: Falschmachen können Sie diesbezüglich eigentlich nichts, schließlich werden hierzulande in der Regel nur drei unterschiedliche Arten angeboten, die sich allesamt – unter genannten Voraussetzungen – für die Zimmerhaltung eignen. Sie heißen „Forastero“, „Criollo“ und „Trinitarioist“.

Letztlich macht die Haltung einer Kakaopflanze in den eigenen vier Wänden allerdings eigentlich nur wirklich Sinn, wenn Sie über ein Gewächshaus verfügen, da in diesem die ideale Luftfeuchtigkeit hergestellt werden kann. Das erleichtert die tägliche Pflege ungemein. Sind Sie diesbezüglich nicht so privilegiert, dann bedarf es einfach einer mühsamen und ganzjährigen täglichen Begutachtung.

[youtube P2wMkpLOYOo]

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.