Schnell wieder gesund: So unterstützen Sie Ihre Selbstheilungskräfte

Die Grippewelle hat ihren Höhepunkt erreicht. Wenn auch Sie gerade krank im Bett liegen sollten, können diese Tricks helfen…

Überall wo sich Menschen nahekommen, wimmelt es nur so vor Krankheitskeime an. Kein Wunder also, dass nach einer anstrengenden Arbeitswoche oder einer langen Karnevalssaison viele Menschen krank sind. Doch wer von Ihnen früh und entschlossen handelt, kann die Beschwerden lindern, in dem er die Selbstheilungskräfte des Körpers mobilisiert. Und so geht’s…

Wärme hilft

Ein Dampfbad zum Inhalieren ist zu Beginn einer Erkältung quasi das Breitbandtherapeutikum. Es befeuchtet die Schleimhäute, was sie stärker gegen die Viren macht. Und noch wichtiger: Die Wärme regt die Durchblutung an. Auf diese Weise kommen viel mehr Abwehrzellen an Ort und Stelle, um den Kampf gegen die Viren aufzunehmen. Der restliche Körper, vor allem die Füße, sollten ebenfalls mit Socken, Wärmflasche und Bädern gewärmt werden. Das intensiviert die Wirkung.

Alternative Heilmittel

Die Homöopathie bietet Mittel, die die Selbstheilungskräfte stärken statt nur die Erkältungssymptome zu lindern. Untersucht ist beispielsweise ein Komplex-Mittel aus den drei Stoffen Aconitum, Atropinum und Mercurius cyanatus. Laut einer Studie sorgt es dafür, dass vermehrt sogenannte Zytokine freigesetzt werden. Diese Eiweiße fördern die Bildung von Immunzellen, wodurch Sie schneller genesen.

Entspannung

Ihnen ist nach Schlafen? Dann hören Sie auf dieses Signal Ihres Körpers. Im Schlaf mobilisiert der Körper das Immunsystem. Er kann sich dann ganz auf die Bekämpfung des Infekts konzentrieren. Studien zeigten zudem, dass Schlafmangel das Immunsystem schwächt.

Foto: Fotolia, 7147949 , Andrea Danti

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.