Schimmelvergiftung: Symptome und Behandlung

Es gibt viele unterschiedliche Arten von Schimmelpilz, deswegen sollte bei Verdacht auf jeden Fall durch einen Fachmann eine Schimmelanalyse vorgenommen werden, damit gezielt weitere Maßnahmen ergriffen werden können und auch die Gefahr für die Gesundheit abgeschätzt werden kann.

Schimmel in geschlossenen Räumen

Besonders in geschlossenen Räumen können die Schimmelsporen schwere gesundheitliche Probleme bei Menschen und auch bei Tieren hervorrufen. Die Sporen sind winzig kleine Teilchen, die sich beispielsweise durch Luftzug sehr schnell im Raum verteilen und dabei eingeatmet werden können.

Die drei wesentlichen Faktoren die zum Schimmelbefall in einem Raum führen, sind das Nährstoffangebot, die Temperatur und vor allem die Feuchtigkeit.
Da der Befall allerdings häufig an versteckten Stellen auftritt, treten oft auch Krankheitssymptome auf, bevor sichtbare Spuren auf den Schimmel hinweisen.

Die Anzeichen können sein:
• Müdigkeit, Kopfschmerzen und Konzentrationsschwäche.
• Fieber
• Starker Schnupfen, der entweder durch heftiges Naselaufen begleitet wird oder, bedingt durch das Anschwellen der Schleimhäute, mit einer verstopften Nase.
• Rote, tränende und/oder juckende Augen.
• Husten und mehr oder weniger schwere Atemnot bis hin zu Asthma-Anfällen.
• Reaktionen im Magen-Darm-Trakt wie Erbrechen, Durchfall, starke Blähungen oder Koliken.
• Arthritis, allergische Entzündungen der Venen und Arterien, sowie Ausschlag und Entzündungen auf der Haut

Bei Verdacht auf eine Schimmelvergiftung oder eine allergische Reaktion sollte auf jeden Fall ein Arzt aufgesucht werden. Durch die exakte Schilderung der Symptome, zusätzlicher Hauttests und Blutuntersuchungen kann der Arzt die Form und Dauer der Behandlung festlegen. Hierfür stehen ihm je nach Art und Stadium der Erkrankung Arzneimittel wie Antihistaminika, Cortison, Mastzellstabilisatoren oder Beta-Sympathomimetika zur Verfügung. Bei einigen allergischen Reaktionen ist auch eine Impftherapie möglich.

Schimmelvergiftung durch Lebensmittel

Neben den nützlichen Schimmelpilzen, die bei manchen Lebensmitteln, wie beispielsweise Käse oder Salami, für das Aroma verantwortlich sind, kommt es bei dem Schimmel, der sich auf verdorbenen Lebensmitteln breit macht, häufig vor, dass er Giftstoffe in das gesamte Lebensmittel abgibt. Das heißt auch in die nicht sichtbar befallenen Stellen.
Eine akute Gefahr einer Lebensmittelvergiftung durch den Verzehr von verschimmelten Lebensmitteln ist zwar eher gering, da man dafür schon eine größere Menge verzehren müsste, dafür ist hier die Gefahr einer langfristigen Schädigung gegeben. Besonders die durch einige Schimmelarten produzierten Mykotoxine können auf Dauer schwere Leber- und Nierenschädigungen hervorrufen und sind auch als Auslöser für einige Krebsarten im Gespräch.
Deswegen ist grundsätzlich davon abzuraten, nur die verschimmelten Stellen zu entfernen und den Rest zu verzehren.

2 Meinungen

  1. Danke für die Zusammenfassung, das ist sehr aufschlussreich. Um zu testen, ob Schimmel in der Wohnung ist, gibt es einen einfachen Text, ich habe ihn ausprobiert…
    http://shivanireutlingen.wordpress.com/2009/12/28/schimmelpilze-in-der-wohnung/

  2. „Hierfür stehen ihm je nach Art und Stadium der Erkrankung Arzneimittel wie Antihistaminika, Cortison, Mastzellstabilisatoren oder Beta-Sympathomimetika zur Verfügung. “

    Das ist ausgesprochen traurig. Die konventionelle Medizin verschließt wiedermal ihre Augen vor den Tatsachen. Cortison. Antihistaminika. Alles reine Symptombekämpfung. Die Mykotoxine bleiben im Körper. Schimmelvergiftung ist ein ernstes und völlig unterschätztes Thema. Einige Formen des klassischen schwarzen Schimmels bilden Aflatoxin, eines der stärksten bekannten Karzinogene. Solche Probleme lassen sich nicht mal mit oral zugeführten anti-fungalen Mitteln lösen. Kein Wunder, das im Westen immer mehr Leute erkranken. Die Schulmedizin ist ein riesengrosser Fehlschlag. „Gesundheits blog“. Na sicher 🙂 Ihr habt leider KEINE Ahnung!

    Es gibt eine Auswahl an Therapieformen die wirklich nützlich sind. Betroffene werden derzeit hauptsächlich im englischen Sprachbereich fündig. Viel Erfolg!

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.