Schildläuse erkennen und wirksam bekämpfen

Die Schildlaus gehört zu der verbreitesten Art für eine Erkrankung von Zier und Zimmerpflanzen. Gerade der Ficus, also der Gummibaum, sowie Farngewächse sind Ziele der Schädlinge. Diese tarnen sich leider gut, so dass sie beim ersten Blick nur schlecht zu entlarven sind. Daher ist es wichtig sie zu erkennen und frühzeitig zu bekämpfen.

Schildläuse erkennen: Merkmale an der Pflanze

Schildläuse erkennt man spätestens an der Reaktion der Pflanze. Sobald eine große Schildlauspolulation vorhanden ist verfärben und verkrüppeln sich die Blätter.

Genauso werden auch die Blüten und Stengel in Mitleidenschaft gezogen. Das kann dazu führen, dass Blätter und Blüten sogar abfallen. Damit es nicht dazu kommt sollte man die Pflanzen vorab immer gut und sorgfältig untersuchen. Die Schädlinge erkennt man an ihrem fliegenähnlichen Körperbau. Die Rückenschilder sind hochgewölbt und fest.

Die männlichen ihrer Art erreichen eine Größe von bis zu 2 mm. Man unterscheidet bei den Schildläusen verschiedene Arten. Deckelschild- und Napfschildläuse gehören zur meistverbreiteten Art. Je nach Stamm scheiden die Weibchen zum Schutz vor Feinden und Witterungsverhältnissen Wachs, Seide oder sogar Lacke aus.

Schildläuse bekämpfen: Chemie vs. natürliche Mittel

Da die Schädlinge den Saft aus der Pflanze saugen zählen sie zu den Parasiten in der Botanik und sollten daher bekämpft werden. Leider ist dieses Vorgehen schwierig. Zuerst sollte man die befallene Pflanze isolieren, damit ein Übergreifen der Parasiten vermieden werden kann.

Die weiblichen Schildläuse sollten nicht von den Blättern abgekratzt werden, da sich unter ihnen die für unser menschliches Auge nicht zu erkennenden Larven befinden und sich so über die gesamte Pflanze verbreiten können. Im Gartencenter gibt es eine Vielzahl an Sprays und Sticks welche über die Wurzeln der Pflanze aufgenommen werden und dadurch in den Pflanzensaft gelangen. Das Gift tötet die Schädlinge dann ab.

Aber auch ohne die Chemiekäule können die verschiedenen Arten bekämpft werden. Die biologische Bekämpfung ist allerdings etwas für den Garten. Denn auch die Schildlaus hat natürliche Feinde. Im Fachhandel kann man sich diverse Schlupfwespenarten und auch räuberisch lebende Käfer kaufen, welche die Schildlaus auf natürlichem Wege vernichten.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.