Rullingnet Vinci: Ein Tablet das nicht für Erwachsene gedacht ist

Wer hätte jemals gedacht, dass ausgerechnet das folgende Produkt wirklich auf den Markt kommen würde? Auf der CES hatte man noch den gewissen Messefaktor und Rullingnet wurde wahrscheinlich auch mehr für seine Idee belächelt, als dass irgendwer gedacht hätte, dass am Ende ein Tablet mit der angepeilten Zielgruppe von 0 bis 3 Jahren auch wirklich mal auf den Markt kommen würde. Hier ist es nun.

Zur Nutzung des Rullingnet Vinci bitte Windel anlegen

Das Rullingnet Vinci ist das erste Tablet designed für Kleinkinder, sowohl softwaretechnisch als auch hinsichtlich der Hardware.

Ein Education Tablet gefüllt mit Informationen und altersgerechten Spielen.

[youtube 3nzKZFpBNYc]

Um Kindern eine vernünftige Griffigkeit für die kleinen Fingerchen zu gewähren, wurde das Tablet mit einem Kunststoffsaum umrahmt, der in schickem Rot gehalten ist. Damit lässt sich das Tablet sicher in der Hand halten.

Die technische Seite

Im Inneren werkelt ein 1 GHz Cortex A8 Single-Core Prozessor und auch sonst kommt die Ausstattung einem schwer verdächtig vor. 512 MB RAM für die GPU, 7 Zoll Bildschirm mit einer Auflösung von 88 x 480 Pixeln und auf der Rückseite befindet sich eine 3 Megapixel-Kamera. Die Ausstattung und das Design, das eher wie ein Gehäuse für ein bereits bekanntes Tablet aussieht, macht deutlich, dass es sich beim Rullingnet Vinci nicht um ein vielgepriesenes Made in Canada Tablet handelt, sondern um ein Samsung Galaxy Tab, welches bereits letztes Jahr auf der IFA sein Debüt gab und die Aufmerksamkeit von Fachpresse und Besucher auf sich zog. Jetzt ist auch geklärt, warum nicht das neueste Android Honeycomb, sondern das alte Froyo zur Anwendung kommt, denn das war bereits im ersten Galaxy Tab enthalten.

Als Verkaufsargument wird das Rullingnet Vinci als das Tablet für die zukünftige Elite beworben. Kinder wachsen somit erstmalig unter der Verwendung eines Tablets auf. Die Lerncomputer sollten jetzt endgültig hinfällig sein. Das Lern-Tablet kann je nach Ausstattung, abhängig vom verbauten Akku und mitgeliefertem Software-Paket, 389, beziehungsweise 479 US-Dollar kosten. Wer trotz Wissens, dass es sich um ein modifiziertes Galaxy Tab-Gehäuse handelt, zum Rullingnet Tablet für Kinder greifen möchte, der bekommt ein Lern-Tablet-PC für Babys und, zumindest nach Rullingnets Werbespot, den nächsten Albert Einstein geliefert.

Persönlich würde ich das meinem Kind nicht antun, denn sind wir mal ehrlich: Wir verheizen unsere Jugend bereits im Kindesalter vor dem Fernseher und später vor dem PC, müssen wir den Untergang der sozialen Entfremdung nun auch bei unseren Babys ansetzen?

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.