5 Ideen, wie Sie ein Windlicht gestalten können

Egal ob für den Herbst, für die Weihnachtszeit oder für die Gartenparty – für jeden Anlass und für jede Jahreszeit kann man ein Windlicht ganz einfach Selber machen. Ihnen stehen zahlreiche Materialien und Elemente zur Verfügung, die Sie ganz einfach für das Basteln eines Windlichtes verwenden können, sei es klassischer Bastelbedarf aus dem Laden oder Pflanzen und Elemente aus der Natur. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, und Sie haben im Nu eine stimmungsvolle und individuelle Tischdeko gezaubert.

Windlicht basteln: Was wird benötigt?

  • leere Gläser
  • Seidenpapier
  • Bastelkleber
  • Schere
  • Glitterleim
  • Mosaiksteine
  • Schmuckperlen
  • Laub
  • Kieselsteine
  • Servietten

 

Windlicht basteln: So wirds gemacht!

1

Windlicht mit Seidenpapier

Für diese Variante benötigen Sie ein leeres Glas, buntes Seidenpapier, eine Schere, Bastelkleber und einen Pinsel – und dann können Sie auch schon beginnen. Schneiden Sie das Seidenpapier in etwa 3 x 3 cm große Vierecke. Alternativ können Sie die Vierecke auch reißen. Sie können entweder einfarbige Vierecke verwenden oder Sie können auch ein buntes Windlicht basteln. Bestreichen Sie die Vierecke mit Bastelkleber und bekleben Sie damit das leere Glas. Nun nur noch gut trocknen lassen und ein Windlicht in das Glas stellen und schon ist die erste Variante fertig.

2

Ein Windlicht in Serviettentechnik

Mit der Serviettentechnik können Sie für jede Gelegenheit ein Windlicht basteln. Besorgen Sie sich hierfür einfach Servietten mit einem passenden Motiv, Bastelkleber, eine Schere und ein leeres Glas. Schneiden Sie die gewünschten Motive aus und teilen Sie die Serviette in einzelne Lagen. Nun legen Sie das Motiv auf das Glas und bestreichen es vorsichtig mit Bastelkleber. Sollten dabei kleine Falten oder Unebenheiten entstehen, können Sie diese ganz vorsichtig mit einem Pinsel wegstreichen. Eigentlich ist das Windlicht dann schon fertig, aber Sie können es alternativ noch mit etwas Glitter verzieren oder eine dünne Lackschicht auftragen, dann ist können Sie das Windlicht auch für draußen verwenden.

3

Ein Windlicht mit Mosaiksteinen

Hierfür benötigen Sie ein leeres Glas, Bastelkleber und bunte Mosaiksteine. Kleben Sie einfach die bunten Steine, ganz nach Ihren Vorstellungen auf das Glas. Sie können das Windlicht in einer Farbe oder bunt gestalten, dies ist ganz Ihrer Fantasie überlassen.

4

Ein Windlicht mit Naturmaterialien

Wenn Sie ein herbstliches Windlicht basteln möchten, können Sie entweder Blätter, Beeren oder kleine Kieselsteine verwenden. Natürlich benötigen Sie auch noch ein leeres Glas und Bastelkleber sowie goldfarbenen Basteldraht und einen kleinen Bohrer. Bohren Sie einfach in kleine Haselnüsse oder in kleine Eicheln Löcher und fädeln Sie diese auf den Draht. Alternativ können Sie den Draht auch um die Haselnüsse, Eicheln oder Beeren wickeln und mit einer Heißklebepistole fixieren. Nun bekleben Sie das Glas komplett mit buntem Laub und wickeln Beeren oder Haselnüsse mit dem Draht um das Glas. Nun nur noch ein Windlicht hineinstellen und fertig ist die herbstliche Variante.

5

Ein Windlicht verziert mit Schmucksteinen

Sie benötigen wieder ein leeres Glas und verschiedene Schmucksteine zum Aufkleben sowie Bastelkleber. Die Auswahl an Schmucksteinen ist groß. Die verschiedenen Formen und Farben lassen Ihrer Kreativität freien Lauf. Sie können das Glas also ganz nach Ihren Wünschen und Vorstellungen mit den Schmucksteinen bekleben. Diese Variante ist besonders edel und passt quasi zu jedem Anlass.

  Zeitaufwand: 30 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.