Rezept-Tipp für den Herbst: Kürbistarte

Kürbis

Mit dem Herbst beginnt die Kürbis-Saison. Je nach Sorte findet die Ernte der Winterkürbisse zwischen Ende August und Ende Oktober statt. Mit dem so schmackhaften wie gesunden Gemüse lassen sich viele tolle Gerichte zaubern – zum Beispiel eine Kürbistarte. Hier gibt es das Rezept!

Zutaten (für vier Portionen)

Für den Teig:

  • 125 g Mehl
  • 62 g Butter
  • 1 Ei
  • Prise Salz
  • Mehl (zum Ausrollen)

Für die Füllung:

  • ½ Bund Lauchzwiebeln
  • ½ kg Kürbis (zum Beispiel Hokkaido)
  • 1 EL Öl
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 100 g Kasseler (ohne Knochen)
  • 40 g Käse (zum Beispiel Gouda)
  • 1,5 Eier
  • 75 ml Kochsahne
  • Etwas Salz und Pfeffer (möglichst frisch gemahlen)

Zubereitung

Der Teig

Mehl, kleine Butterflöckchen, Ei und Salz mit den Knethaken des Handrührgeräts, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten und anschließend 30 Minuten kalt stellen.

Die Füllung

Lauchzwiebeln putzen, abspülen, in Ringe schneiden. Den Kürbis halbieren, Kerne und „Stroh“ aus dem Inneren entfernen. Dann das Fruchtfleisch schälen und würfeln. Das Öl in einem Topf erhitzen und Kürbis und Lauchzwiebeln andünsten. Brühe dazugeben und alles 15 Minuten kochen lassen (bis die Flüssigkeit fast verkocht und der Kürbis fast gar ist). Den Backofen auf 220 Grad beziehungsweise Umluft 200 Grad vorheizen.

Nun das Kasseler würfeln und den Käse grob raspeln. Eier und Sahne verschlagen und mit Salz und Pfeffer würzen. Den Teig mit etwas Mehl ausrollen (Durchmesser ca. 30 cm) und in eine Springform (Durchmesser 26 cm) legen – dabei einen kleinen Rand formen. Nun den Teig mehrmals mit einer Gabel einstechen und das Kürbisgemüse darauf verteilen. Kasseler und Käse darüber geben und alles mit der Eiersahne übergießen. Im vorgeheizten Backofen etwa 30 Minuten goldbraun backen.

Tipp: Dazu schmeckt hervorragend grüner Salat!

Guten Appetit!

Bildurheber: Melissa Alexander – Fotolia

Mehr Rezepte:
Lust auf Kartoffeln! – Kartoffel-Blumenkohl-Auflauf
Hauchdünn, aber mit vollem Geschmack: Herzhafte Crêpe-Variationen

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.