Rezept für Zucchini-Brot: Gesund und Eiweißhaltig

Der Verwendung von Zucchinis in der Küche sind nur wenig Grenzen gesetzt. Im Auflauf, der Gemüsesuppe, dem Hackfleischgericht oder als geschmorte Vorspeise zu finden, beim Griechen frittiert, beim Franzosen gefüllt und im Ofen gebacken bietet die Kürbisfrucht vielfältige Einsatzmöglichkeiten. Auch backen mit Zucchini ist möglich, dabei wird der Mehlanteil reduziert und Zucchiniraspeln eingesetzt, um saftigere Rührkuchen zu erhalten. Eine Sonderstellung nimmt dabei das Zucchinibrot ein. Auf Vollkorn-, meist Dinkelbasis mit Quark und Öl ist das Zucchini-Brot sehr gesund und bekömmlich und bietet durch den hohen Eiweißanteil auch eine attraktive Variante zum Knäckebrot im Diätprogramm.

Zucchini-Brot: Die Zutatenliste

Zutaten für ein Zucchinibrot in Kastenform

  • 275 g Dinkelmehl
  • 25 bis 30 g Gluten (Weizenkleber)
  • 1 Würfel Hefe
  • 250 g Quark (am besten Magerquark)
  • 15 g Zucker oder 1 Eßlöffel Honig
 

  • 1 Eßlöffel Walnußöl
  • 130 ml Wasser (evtl 30 ml durch Milch ersetzen)
  • 150 g geraspelte Zucchini
  • 1 Prise Salz

 

Zucchini-Brot: Die Zubereitung

1

Hefe Vorteig

Das lauwarme Öl mit dem Zucker oder Honig, etwas Wasser oder Milch verrühren, die Hefe einbröckeln und solange umrühren, bis sie sich vollständig aufgelöst hat.

2

Mehl und Quark hinzufügen

Das Dinkelmehl mit dem Salz und Gluten vermischen. Dann den Quark unterheben und die Hefemischung einarbeiten. Dabei portionsweise die restliche Flüssigkeit untermischen. Der Teig sollte klebrig, aber nicht zu flüssig werden. Zum Schluß die Zucchini-Raspeln unterrühren. Das Zucchini-Brot kann noch mit einer kleinen Portion Nüsse oder Sonnenblumenkerne verfeinert werden.

3

1. Gehen

Den fertigen Hefeteig in einer Schüssel mit dem Handtuch abdecken und ca. 60 bis 90 Minuten gehen lassen. Wenn die Teigmenge etwa die doppelte Ausgangsgröße erreicht hat, den Backofen auf 200 Grad vorheizen.

4

2. Gehen

In eine Kastenform gefüllt muß das Zucchini-Brot nochmals etwa 20 Minuten gehen. Danach kann es bei 200 Grad etwa 60 Minuten durchgebacken werden. Entweder zum Brotlaib formen und auf einem Backblech backen oder in einer geeigneten Brotbackform ausbacken.

Tipps und Hinweise

  • Das fertige Brot am besten über Nacht ruhen lassen, dann wird es leichter bekömmlich.
  Zubereitungszeit: 200 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

Eine Meinung

  1. Fingerfood Berlin

    …hört sich Klasse an, muss ich auf jeden Fall ausprobieren, bisher war ich ein großer Fan von Karotten-Nuss-Brot ….danke für das Rezept, viele Grüße Oliver

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.