Rezept für Sektgelee mit Sommerfrüchten in Zartrosé

Überraschen Sie Ihre Gastgeber oder Ihre Gäste mit einem leicht-prickelnden Sommergenuss als Dessert. Auch wenn der Sommer nicht immer seine sonnige Seite zeigt, ist ein fruchtig-prickelndes Sektgelee (auch Götterspeise genannt) in Begleitung einer guten Flasche Riesling nicht nur als Dessert eine herrliche Gaumenfreude. Das folgende Rezept ist ausreichend für 4 Personen.

Sektgelee: Die Zutatenliste

  • 250 Gramm Früchte der Saison (z.B. Trauben, Heidelbeeren, Johannisberren, Brombeeren, Himbeeren)
  • 250 Gramm Zucker
  • 0,25 Liter Riesling (trocken)
  • 0,25 Liter Rosésekt

Zutaten für das Gelee

  • Saft und Schale einer Zitrone (unbehandelt)
  • frische Minzblätter

 

Sektgelee: Die Zubereitung

1

Die Form

Wählen Sie zunächst die Form aus, in welcher das Sektgelee fest werden soll. Ideal ist ein runde Glas- oder Porzellanform. Diese Form sollte bis zum Rand mit den Zutaten gefüllt werden. Legen Sie die Form zunächst ca. 10 Min in das Kühlfach, damit sie abkühlt.

2

Das Gelee

Den Zucker und den Wein mit der Zitronenschale bei mittlerer Temperatur aufkochen lassen.

3

Die Gelantine

Legen Sie die Gelatine in eine Schale mit kaltem Wasser bis diese schön weich wird. Das Wein-Zucker-Gemisch vom Herd nehmen und die Gelatine darin auflösen. Fügen Sie den Sekt und den Zitronensaft hinzu und mischen Sie diese Wein-/Sektmischung mit einem Metallöffel (kein Rührbesen oder -stab) kräftig durch.

4

Die Früchte

Befreien Sie die Sommerfrüchte von Blattwerk, waschen Sie die Früchte tupfen sie mit einem Tuch trocken. Danach fügen Sie nun auch die Früchte zur Wein-/Sektmischung hinzu und verrühren diese leicht.

5

Das Finale

Abschließend füllen Sie die Wein-/Sektmischung mit den Früchten in die gekühlte Form und achten darauf, dass alle Früchte mit der Flüssigkeit gut bedeckt sind. Danach stellen Sie das Sektgelee solange in den Kühlschrank, bis es fest ist. Bevor Sie nun das Sektgelee servieren, sollten Sie die Form leicht in warmen Wasser erwärmen, damit diese sich auch leicht stürzen lässt. Garnieren Sie den Teller oder das Gelee z.B. mit Minzblättern oder Zitronengras.

  Zubereitungszeit: 10 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.