Rezept für Samosas: Gefüllter Blätterteig aus Indien

Was die Empanada in Spanien ist, sind Samosas in Indien und Pakistan. Die Teigtaschen, die mit diversen Zutaten gefüllt werden, findet man oft als Vorspeise oder als Fingerfood im Straßenverkauf. Eigentlich ist Samosa ein typisches Gericht für die Resteverwertung: Gemüsecurry, Reis, Kartoffeln, Hackfleisch oder Fisch wird bereits vorgekocht oder gegart in den Teig aus Weizenmehl gefüllt und zu Dreiecken zusammengelegt. Selten sind Varianten mit Blätterteig, die besonders gut geeignet sind, wenn es mal schnell gehen muss. Kurz in heißem Öl frittiert, werden sie sowohl heiß als auch kalt serviert. Besonders praktisch: Bei der Füllung sind keine Grenzen gesetzt. Egal ob herzhaft mit Hackfleisch und Erbsen oder süß mit Honig und gehackten Pistazien, Samosas gelingen immer.

Samosas: Die Zutatenliste

Zutaten für Samosa-Teig

  • 250 g Weizenmehl
  • 150 ml Wasser
  • 50 g Butter
  • Alternativ: 300 g Fertigblätterteig
  • Öl zum Frittieren

Zutaten für Option 1: Hackfleisch-Erbsen Füllung mit Koriander

  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 250 g Hackfleisch
  • 1 Dose Erbsen
  • 1/2 TL gemahlener Schwarzkümmel
  • 1 Bund Koriander
  • 1 kleine Ingwerwurzel
  • Salz & Pfeffer

Zutaten für Option 2: Pistazien-Quark Füllung mit Honig

  • 50 g Butter
  • 100 g gehackte Pistazien
  • 4 EL Honig
  • 1/2 TL Zimt
  • 250 g Magerquark
  • 1 EL Stärke
  • 1 Ei

 

Samosas: Die Zubereitung

1

Samosa-Teig

Zunächst werden die Samosa-Vierecke vorbereitet. Dazu den Blätterteig in quadratische Platten schneiden und eventuell noch etwas ausrollen. In die Mitte kommt anschließend die Füllung, bevor die Teigtaschen ausgebacken werden. Alternativ kann man auch einen Weizenmehl-Teig verwenden, das Rezept hierzu: Das Mehl mit der Butter und ungefähr 150 ml Wasser vermischen und kneten, bis der Teig eine feste Konsistenz hat. Auf einer bemehlten Fläche ausrollen und ebenfalls in Vierecke schneiden.

2

Option 1: Hackfleisch-Erbsen Füllung

Die Zwiebel schälen, würfeln und scharf anbraten. Anschließend die Knoblauchzehe fein hacken und kurz mitbraten. Hackfleisch dazugeben und braten. Die Füllmasse mit Salz und Pfeffer sowie dem Kümmel würzen. Mit ein wenig Wasser ablöschen und weiterköcheln lassen. In der Zwischenzeit den Koriander hacken sowie den Ingwer reiben (1 TL) und zusammen mit den Erbsen ebenfalls kurz mitbraten. Die Füllmasse kurz auskühlen lassen.

3

Option 2: Pistazien-Quark Füllung mit Honig

Für die süße Variante, zunächst die Butter in einer Pfanne zerlassen und die Pistanzien darin bräunen. Honig und Zimt dazugeben und aufkochen lassen. Anschließend abkühlen lassen. In der Zwischenzeit die Stärke mit ein wenig Milch anrühren und unter den Magerquark mischen. Abschließend das Ei unter die inzwischen kühle Nuss-Honig Mischung unterheben.

4

Frittieren

Auf die vorbereiteten Vierecke je einen Teelöffel der Füllmasse geben und anschließend Ecke auf Ecke falten, sodass kleine Dreiecke entstehen. Die Ränder umfalzen, damit die Füllung beim Frittieren in der Teigtasche bleibt. Öl erhitzen und Samosas darin goldbraun ausbacken.

  Zubereitungszeit: 35 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.