Rezept für Kürbis Muffins: nicht nur zu Halloween ein Genuss

Endlich ist es wieder soweit, Kürbis Zeit! Der Herbst schenkt uns den Kürbis in all seinen verschiedenen Formen und Farben. Moschus, Hokkaido, Butternut und co. finden wieder Einzug in unsere Küche. Die gute alte Kürbis Suppe darf jetzt auch mal anderen Kürbis Variationen Platz machen. Denn es gibt schließlich so viele köstliche und raffinierte Rezepte mit Kürbis!

Allen voran der Kürbis Muffin. Kürbis Muffins sind das perfekte Mitbringsel für die nächste Halloween Party!

Kürbis Muffins: Die Zutatenliste

Zutaten für 12 Portionen

  • 150 g weiche Butter
  • ½ TL Salz
  • 150 g brauner Zucker
  • 2 Eier
  • 1 TL Vanillezucker
  • 1 TL Zimt
 

  • ½ TL gemahlene Muskatnuss
  • ¼ TL Ingwerpulver
  • ¼ TL Piment oder Nelkenpulver
  • 2 TL Backpulver
  • 200 g Mehl
  • 300 g Kürbisfleisch (am besten Hokkaido)

 

Kürbis Muffins: Die Zubereitung

1
Für die Kürbis Muffins den Backofen auf 190 Grad Celsius vorheizen. Den Kürbis schälen, entkernen und in Würfel schneiden. Er kann in Wasser oder Dampf so lange gar gekocht werden, bis das Kürbisfleisch weich und pürierfertig ist.

2
Nachdem der Kürbis sorgfältig abgetropft und abgekühlt wurde, können Sie ihn mit einem Stabmixer pürieren.

3
Schlagen Sie jetzt die Butter, den Zucker und die Eier schaumig, verfeinern Sie den Kürbis mit den Zutaten Zimt, Muskat, Ingwer, Piment, Salz und Vanillezucker und vermengen Sie diesen mit der schaumig geschlagenen Mischung aus Butter, Zucker und Eiern.

4
Vermischen Sie das Backpulver mit dem Mehl und rühren Sie es ebenfalls unter, bis eine homogene Teigmasse entsteht.

5
Setzen Sie gegebenenfalls Papierförmchen in das Muffinblech. Nun können Sie den Teig mit Hilfe eines Löffels in die Papierförmchen oder direkt in das gefettete Muffinblech geben. Die Backzeit für die Kürbis Muffins beträgt 20 bis 25 Minuten.

Tipps und Hinweise

  • Anstatt der 200 g Weißmehl kann man auch 100 g Vollkornmehl verwenden.
  • Einfach den ganzen Kürbis bei 180°C eine Stunde lang in den Backofen stellen, das lässt das Fruchtfleisch weniger wässrig werden. Danach lässt der Kürbis sich gut abschälen und entkernen und ist auch weich genug zum pürieren.
  • Quittengelee oder andere fruchtige Akzente eignen sich hervorragend als Überzug.
  Zubereitungszeit: 20 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.