Rayman Origins: Das Ubisoft Maskottchen ist zurück

Anfänge der Rayman-Ära

Das erste Mal löste die Figur mit den skurrilen Haaren im Jahre 1995 Faszination auf die Computerspiele-Welt aus. In dem Jump „n“ Run Spiel mit dem einfachen Namen „Rayman“ steckte aber so viel Potential, dass gleich im Anschluss weitere Produkte produziert wurden. Dieser Beginn der Rayman-Ära wurde, wie die Jahreszahl vielleicht schon verrät, nicht auf der Nintendo Plattform gespielt, sondern war ausschließlich für DOS und Atari Jaguar kompatibel.

Richtig modern wurde es dann 1999: Das erste Rayman Spiel für die Nintendo und Playstation. Damit erreichte Rayman, und damit natürlich auch Ubisoft, die Kinder– und Wohnzimmer.

Rayman Raving Rabbits und Co.

Neben der Hauptreihe, in der Rayman selbst die Hauptrolle spielt, gibt es noch zahlreiche Ableger des erfolgreichen Maskottchens Rayman Origins für Ubisoft.

Eine ganze Serie umfasst der Ableger „Rayman Raving Rabbits„. Dabei ist sehr wenig beim Alten geblieben und vielleicht war der ein oder andere Fan auch schon etwas enttäuscht. Denn das kultivierte Jump „n“ Run Spiel verwandelte sich auf einmal in ein Partyspiel, das zwar mit viel Spaß aber mit wenig Spielstringenz zu tun hatte.

Besonders charakteristisch für dieses Spiel war der etwas schräge Humor und die ungewöhnlichen Zeichnungen der etwas durch gedrehten Hasen, mit denen Rayman tagtäglich zu kämpfen hatte. Rayman Raving Rabbits gehörte zu den ersten Starttiteln der Wii, die 2006 auf den Markt gelangte. Mehrere Folgen der Rabbit Serie erschienen in den folgenden Jahren.

Die große Rückkehr

Seit 2010 sitzen die Rayman Fans schon wieder in ihren Startlöchern. Denn auf der E3 2010 wurde eine Wiederkehr des Helden versprochen, in der er sich auf seinen Ursprung konzentrieren wird. Daher auch der Name „Rayman Origins“. Dieser Neuanfang soll am 24. November 2011 erscheinen und zwar als gesamtes Spiel und nicht wie zuerst geplant als erneute Serie. Rayman Origins erwartet seine Fans.

[youtube FjhvA3NSa78]

Keine Meinungen

  1. Mittlerweile wurde das alles ja von Minecraft-Macher Notch (http://notch.tumblr.com/) entkräftet. 😉

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.